Das Kartonbauforum „Kartonist.de“ ist geschlossen

Nun ist also das eingetroffen, was viele schon befürchtet haben. Das Forum „Kartonist.de“ ist zu. Die Hintergründe für die schon länger geplante Schließung des Forums sind mir bekannt. Ich hatte anfangs überlegt das Forum zu übernehmen und Christoph hatte mir sogar persönlich angeboten, ob ich das Forum nicht fortführen möchte. Noch während ich darüber nachdachte, verschwanden immer mehr Mitglieder und zuletzt gab es Unstimmigkeiten wegen der Rubrik „Wer ist wo online“, so dass ich abgelehnt habe, nein, ablehnen musste. Solch einen Kindergarten erwachsener Menschen muss ich mir nicht antun. Das Führen eines Forums ist mit sehr viel Zeitaufwand verbunden, den viele Mitglieder nicht respektieren. Der finanzielle Aufwand hätte sicherlich auch eine Rolle gespielt, die aber lösbar wäre.

Mir tut es persönlich leid, dass 10 Jahre Kartonmodellbau im Nirwana verschwunden sind. Ich wünsche Christoph auf diesem Wege viel Kraft und Mut, dass er aus diesem Loch wieder herausfindet. Es ist traurig, wenn man von so genannten „Freunden“, wie sie sich selbst bezeichnen, immer wieder enttäuscht wird. Aber so ist heute leider das Leben: jeder für sich, und der mit dem kräftigsten Ellenbogen (oder längerem Hebel) setzt sich meistens durch. Manchmal siegt auch einfach nur Frechheit!!!

Warum aber wurde das Forum vor dem angekündigten Termin des 1.11. geschlossen? Ganz einfach! Es gibt eine unverbesserliche Familie in Heidelberg (oder London??), die nichts anderes kann, als Streit machen. Die Beiträge in dem zugehörigen Forum sind bezüglich „Kartonist.de“ größtenteils unter der Gürtellinie und dürften inhaltlich den eigenen Foren-Regeln in keiner Weise standhalten. Aber was soll man von einem angeblich deutschen Kartonmodellforum mit Wurzeln in London schon halten? Die können ja nicht mal deutsche Rechtschreibung und kündigen ein „Bastell– und Malbuch“ an. Vielleicht soll es ein „Pastellbuch“ oder auch ein „Bestellbuch“ sein – wer weiß das schon? An Peinlichkeit ist das jedenfalls kaum noch zu überbieten.

Die Krönung ist aber folgende Nachricht an Christoph gewesen:

Kartonist-Ende

Das schlägt doch dem Fass den Boden aus. Hört das denn nie auf? Das ist doch die gleiche Aktion wie im Frühjahr, als viele Kleinverlage ihre Seite vom Netz genommen haben.

Eine weitere Frage hat sich mir noch gestellt: wo bleiben nun die Mitglieder aus „Kartonist.de“ oder wo sind sie geblieben? Es soll im Dezember ein neues Forum im Internet erscheinen, in dem sich viele bekannte Mitglieder und ehemalige Moderatoren zusammengefunden haben und derzeit eine neue Präsenz aufbauen. Es wäre schön, wenn es ein zweites deutsches Forum neben „Kartonbau.de “ geben würde, um das derzeitige Alleinstellungsmerkmal von „Kartonbau.de “ zu verringern.

Ich lass mich überraschen, was in der nächsten Zeit noch alles passiert…

22 Kommentare

  1. Fiete

    Moin Andreas,
    das ist wirklich unglaublich. Ich habe zwar immer wieder die Augen verdreht, bei den irrwitzigen Lobesarien, die bei den Kartonisten an der Tagesordnung waren, aber so eine hinterhältige Sauerei schlägt dem Fass den Boden aus. Kann man gegen diese Heidelberger ***** wirklich nichts unternehmen?
    Beste Grüße
    Fiete

  2. jabietz

    Moin Fiete

    Da kannste nichts machen – zumindest nichts was erlaubt wäre.
    Ich verstehe nur nicht, warum sich tatsächlich immer noch einige Modellbauer in diesem aggressiven Forum verirren. Die Beiträge dort kann man nicht lesen, obwohl sie in Deutsch geschrieben wurden. Habe ich mich immer wieder in den Foren über die Rechtschreibschwäche oder Gleichgültigkeit in der Grammatik vieler Autoren aufgeregt, so ist im Heidelberger Forum das Niveau auf Hartz-4 angekommen – in den letzten Tagen auch inhaltlich.

    Lieben Gruß
    Andreas

  3. Fiete

    Nee Andreas, weit darunter.

  4. Liesel

    Angesichts des doch eher überschaubaren Kreises der Kartonmodellbauer ist ein solches zweites Forum immer ein Wagnis. Wichtig ist dabei, dass man nicht wieder in die alten Sitten verfällt und sich die Foren gegenseitig „bekriegen“. Inzwischen wurde durch Löschaktionen und untergegangene Foren schon genug Know-How vernichtet.

    Das da manchmal ein dickes Fell dazugehört, wenn man Forenchef ist, damit muss man rechnen. Da ist das „Störfeuer“ aus dem Süden dann mehr als störend. Aber ich glaube, die haben bei den meisten verschissen und bekommen im Kartonbereich kaum noch einen Fuß auf den Boden und jede Aktion die sie starten ist zwar nervig, aber am Ende haben sie bisher noch nie gewonnen.

    • jabietz

      Ja, das passt.

      Es geht um Kartonmodellbau. Ich schätze mal, in Deutschland sind das maximal 300 richtig aktive Bastler, die sich in Foren oder Blogs etwas mehr engagieren. Andere sind eher passiv unterwegs, was nicht schlimm sein muss. Wenn es aber unter diesen wenigen Hobbyisten schon solch einen Streit „nur wegen Kartonmodellbau“ gibt – und dabei ging es definitiv mal wieder nicht um die Modelle selbst – , dann kann man sich sehr gut vorstellen was in den Fußballstadien unter den Hooligans und Ultras abgeht. Und dann sind die unsäglichen Personen vom Neckar im Verhältnis nur eine lästige Fliege, die irgendwann von der Klatsche erledigt wird.

  5. Fiete

    Klatsche?
    meistens treffe ich die Viecher nicht, aber durch Nichtbeachtung liegen sie dann meist über kurz oder lang vertrocknet in der Ecke…

  6. Hans-Jürgen

    Hallo Andreas,

    nur gut, dass ich rechtzeitig auf deinen Blog gestoßen bin. Da weiß ich wenigstens wo ich dich und deine Berichte finden kann, dort wo es nur um unser gemeinsames Hobby geht.

    Viele Grüße
    Hans-Jürgen

  7. Kurt-G.

    Moin Andreas, Fiete usw.,
    das „Störfeuer“ aus dem Süden kann ich nur als „Zerstören-Wollen“ sehen, ohne die Motivation zu erkennen. Sie erschließt sich mir einfach nicht…ist einfach nur destruktiv.

    Da man mich bei „Kartonbau.de“ schon ausgeschlossen hat, „Kartonist.de“ nun „tot“ ist, ich aber auf den Erfahrungsaustausch innerhalb eines Forums nicht verzichten möchte, hoffe ich, dass ein Neustart unter Beteiligung der „alten Recken“ gelingen möge. Daumendrücken ist angesagt…

    Nebenbei: Mir fehlt jegliches Verständnis für all die Profilneurotiker, denen es offenbar nicht um den (vom Aussterben bedrohten) Kartonmodellbau geht, sondern um die Befriedigung der eigenen Persönlichkeitsdefizite.
    Harte Worte- ich weiß – aber: das musste ich mal los werden, bevor mir ein solches „Kindergartengehabe“ noch ’n Magengeschwür „schenkt“
    Gruß
    Kurt

    • jabietz

      Moin Kurt

      Ich bin dir ja auch noch eine Antwort schuldig [schäm], denke aber, dass wir uns beim Nordlichtertreffen darüber austauschen sollten.

      Lieben Gruß
      Andreas

  8. Sir Francis Drake

    Hallo Zusammen,

    es ist eine Schande, was da in Kartonist.de abgegangen ist. Traurig, dass wegen einigen wenigen ein ganzes Forum in den Abgrund gerissen wird.

    Das Problem ist, forumstechnisch gibt es für mich und viele andere keine Heimat mehr.

    Andreas, schade, dass du das Forum nicht übernommen hast, allerdings auch sehr verständlich nach den ganzen Querelen. Ich hoffe auch wie du, dass eventuell in naher Zukunft doch ein zweites großes Kartonmodellbau-Forum in Deutschland eröffnet.

    Gruß
    Wolfgang

    • jabietz

      Moin Wolfgang

      Entschuldige bitte, aber damit sich dein Kommentar besser lesen lässt, habe ich ihn etwas editiert und orthografisch korrigiert. Der Inhalt ist dabei unverändert geblieben.

      Ja, du hast vollkommen Recht, es ist bei Kartonist.de leider nicht alles ganz sauber gelaufen. Ich hatte überlegt das Forum zu übernehmen, aber nur, um die Daten zu sichern. Es wäre jedoch kein aktives Forum geworden, sondern „nur“ ein Nachschlagewerk. Aber dann tat sich zwangsläufig auch die Frage nach den Urheberrechten auf und das war mir dann alles viel zu blöde und ich wollte mich damit nicht auch noch beschäftigen. Wann hätte ich dann noch basteln oder konstruieren können?

      Was nun das zweite Forum betrifft: da kommt etwas, aber das dauert eben seine Zeit und ist nicht von heute auf übermorgen fertiggestellt.

      Lieben Gruß
      Andreas

  9. Günter Plath

    Moin Andreas…

    Auch ich hoffe und warte dann mal auf eine neue Heimat.
    Ich gehöre ja auch zu denen, die auf diese Art heimatlos geworden sind. Bei kartonbau.de wieder anklopfen wollte ich denn doch nicht. Die hätten mich wahrscheinlich ohnehin nicht wieder aufgenommen.

    Ich habe auch gestern gesehen, daß dort jetzt ohne jegliche Begründungen Posts einfach gelöscht werden. Zum Teil in großer Zahl. Auch dort haben es Betreiber und Moderatoren mit den eigenen Regeln nicht genau genommen. Aber man hat uns ja zu verstehen gegeben, daß wir nur geduldete Nutzer sind…

    Wie werden wir es dann erfahren, wenn es soweit ist ? – Ich bin schon gespannt…

    Gruß

    Günter

    • jabietz

        Moin Günter

        Ich glaube, du bist nicht der einzige, der sich das Anbiedern bei kartonbau.de verkniffen hat. Es bringt doch auch nichts, seine Bauberichte dort wieder von vorne beginnend einzustellen, wenn es in ein paar Wochen, Monaten oder vielleicht auch Jahren wieder alles gelöscht wird, weil man in dem Passat-Forum nicht mehr geduldet wird. Wie oft hat man Lust seine Bauberichte irgendwo einzustellen? Über das angesprochene Löschen des so genannten Füllfunks in dem Forum kann ich nur schmunzeln. Ok, es macht die Bauberichte schon eindeutig lesbarer, aber auch langweiliger. Und wer schaut schon in die Rubrik „Das wollte ich noch sagen“, um einen Kommentar zu dem jeweiligen Baubericht zu lesen?

        Wenn ich Offizielles zur Eröffnung des neuen Forums weiß, dann werde ich es hier auf jeden Fall kundtun.

        In diesem Sinne ganz liebe Grüße
        Andreas

  10. Thomas Pleiner

    Guten Morgen Andreas & Günter,

    da ich diese – und andere – Online-»G’schichtn« von BEIDEN Seiten kenne und »erleiden« durfte, bin ich heute ziemlich ernüchtert der Meinung, dass ein GEDRUCKTES Special Interest Magazin zumindest bezgl. der Flüchtigkeit des Mediums Abhilfe schafft.
    (Ja, auch mit einem Print-Objekt habe ich einige Jahre Erfahrungen gemacht)… für mich persönlich (!) reduziert sich das alles mittlerweile auf die Frage, was ich denn in 5 – 10 Jahren noch lesen WILL … bzw. KANN. Und dazu gehören sicher keine Internetforen, deren primäre Aufgabe eben NICHT die Vermittlung fachlich fundierter Beiträge zum Thema zu sein scheint. Oder im Zweifelsfalle eben nicht mehr „da“ sind.

    … ach, ich werd‘ schon wieder zu ketzerisch … 🙂 🙂

    Wünsche eine Schöne Woche aus Landshut
    Thomas Pleiner

    • jabietz

      Moin Thomas

      Meinst du mit „Print-Objekt“ so etwas wie hier seit langem angekündigt wird und wo einfach nichts passiert? Bin mal gespannt, wie sich jetzt der Zähler der Seite ändern wird. Aktuell steht er bei „516“.

      Gruß
      Andreas

  11. Thomas Pleiner

    …… hab‘ da mal geschaut … Oha! … kannt‘ ich gar nicht!
    Nun, es gäbe alternativ durchaus Konzepte … ich für meinen Teil nehme die „alte“ Möwe und die von mir publizierten I.G. KARTON MODELL Hefte oder „meine“ CFM-Reports immer wieder gerne zur Hand. Auch was damals von papership.de kam, kann man immer noch lesen – obwohl jene Plattform seit fast einer Dekade verschwunden ist. Und 30 Jahrgänge (z.B.) Modell-Fan besitzen obendrein irgendwann sogar einen gewissen kulturhistorischen Wert …
    Eine elektronische Plattform KANN – meiner Überzeugung nach – niemals(!) das liefern, was eine Fachzeitschrift kann. Aus mehreren Gründen … die ich auch gerne
    diskutiere.

    Herzliche Grüße
    Thomas Pleiner

  12. wolfgang manfred

    Hallo zusammen,
    ich habe keine guten Erfahrungen mit Kartonist gemacht……eine 2fache Anmeldung ist gescheitert..
    Begruendung Sicherheitsrisiko ???
    Meine Meinung, abgehoben, Benutzerunfreundliche Forensoftware. Datenschutz….sehr fraglich…
    Begruendung nach 2 Monaten waren meine Daten nicht vollstaendig geloescht. Meine Vorstellung fand ich in einem Nachbarforum….???
    Ansonsten, wenn man sich schon Feinde macht,muss man das Forum vollstaendig rechtlich absichern, das ist aus welchen Gruenden auch immer unterblieben ! Das ganze hat nichts mit Kartonmollbau zu tun,,,,,SCHADE fuer den Katonmodellbau ! wolfgang manfred

    • jabietz

      Moin Moin
      Ich lasse den letzten Kommentar ohne Kommentierung oder orthografische Korrektur meinerseits so stehen, weil es ein Beispiel dafür ist, dass sich die Kommentierenden ihren eigenen Text nicht noch einmal durchlesen bevor sie ihn absenden. Aber so ist das wohl heute in den unsozialen Netzen – schrecklich!!!

  13. Daniel G.

    Hallo liebe Mitschnippsler,

    Ich war gerne bei Kartonist.de aktiv.

    Habe mir auch lange überlegt, ob ich hier überhaupt etwas schreiben möchte.
    Da es sehr verschiedene Sichtweisen gibt, möchte ich hier meinen Eindruck als Nutzer schreiben.

    Ja Kartonist.de war nicht in allen Sachen gut.

    Bei meiner Erstanmeldung wurde ich ganz schön angefahren.

    Mir hat Kartonist.de sehr gut gefallen durch die klare Struktur.
    Ja die Forensoftware selber erinnerte eher an die frühen ’00er Jahre dieses Jahrtausends.
    Dieselbe Struktur in einem neueren Gewand wäre schön gewesen.

    Da sind mir andere Strukturen von anderen Foren zu verschachtelt zum Stöbern oder einfach mal so zu lesen und um auf etwas Interessantes zu stoßen.

    Warum Kartonist.de nichts mit Papiermodellbau zu tun hat, entzieht sich mir.
    Meiner Meinung wurden immer interessante Modelle in allen Bereichen von vielen verschiedenen Verlagen vorgestellt.
    (Vom Mainstream, wie Schreiber, bis hin zu kleinen Verlagen oder Ein-Mann-Projekten.)

    Vor allem das ‚aktive‘ wahrnehmen der Berichte hat mir gefallen.
    Vielleichtt war ‚Hey, ich nehme in der ersten Reihe Platz.‘ ein wenig zu viel.

    Schön waren solche Kommentare wie ‚Ich hab das Modell auch noch im Schrank‘, oder ‚Das hab ich mal in den 80ern gebaut, pass auf die Flügel auf‘. Gerne auch ‚Den Wagen hatte mal mein Opa und der ist damit bis Marokko gefahren‘.
    Das hat für mich die Bauberichte lebendig gemacht und waren nicht steril.

    Mein Hauptpunkt mich bei Kartonist.de zu registrieren war, dass High-End Modelle und einfache Modelle friedlich nebeneinander existiert haben. Bei anderen Foren hatte ich immer das Gefühl, wenn nicht übertrieben ‚gesupert‘ wurde, braucht man gar nicht erst einstellen.

    Also, falls ihr wieder ein Forum in der Art eröffnet, postet es bitte hier.
    Ich werde gerne wieder ein aktiver Nutzer.

    Viele Grüße
    Daniel / ein Nutzer von Foren

    P.S: Für mich ist Papiermodellbau mit das Friedlichste was es gibt. Desweiteren ist es eine Nische. Daher verstehe ich nicht, woher diese Streitereien kommen…

    • Chris

      Hallo Daniel,

      die meisten ehemaligen Kartonisten einschliesslich mir haben sich hier: http://www.die-kartonmodellbauer.de/
      wieder eingefunden 🙂
      Ich hoffe diese Art von Werbung ist OK hier Jabietz.

      Grüße,
      Chris

      • jabietz

        Moin Chris
        Ich musste erst meine Anfrage bei den Betreibern des Forums abwarten, bis ich deinen Kommentar freigeben konnte. Es ist mittlerweile OK, dass ich das Forum hier in meinem Blog verlinken darf – das war in der Startphase des Forums verständlicherweise noch nicht gewollt. Leider können sie sich noch nicht revanchieren und auf meinen Blog verweisen, aber das ist nicht schlimm.
        Lieben Gruß
        Andreas

      • Daniel G.

        Hallo Chris,

        so wie ich es mir vorgestellt habe.

        Ich werde mich da registrieren, sobald ich ein paar Baustellen abgeschlossen habe, möchte ungern mit einem ‚mittendrin‘ Baubericht starten.

        Danke Andreas für die Unterstützung einer neuen Heimat zu finden.

        Gruß Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.