Bauberichte, Tipps und Tricks, Fotos und Infos
von Original und Fälschung

Blog-RSS-Feeds:

Beiträge Kommentare

Blog-Suche:

Blog-Kalender:

August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
  • Blog-Wetter:

    Lübeck-Travemünde
    18. August 2018, 23:37
    Stark bewölkt
    19°C
    Gefühlte Temperatur: 18°C
    Aktueller Luftdruck: 1020 mb
    Luftfeuchtigkeit: 74%
    Wind: -1 bft WSW
    UV-Index: 0
    Sonnenaufgang: 06:00
    Sonnenuntergang: 20:40
    Mehr...
     
  • Blog-Counter:

    • 150476Insgesamt online:
    • 50Heute online:
    • 55Gestern online:
    • 501Letzte 7 Tage:
    • 1170Aktueller Monat:
    • 1Jetzt online:
  • Blog-Spruch:

    Wie viel Zeit verbringst du damit, über Sachen nachzudenken, die du nicht mehr ändern kannst?

  • Blog-Länder:

    • Deutschland 99607
    • USA 16073
    • China 3492
    • Frankreich 2317
    • ??? 2267
    • Österreich 1642
    • Irland 1517
    • Japan 1068
    • Niederlande 1008
    • Ukraine 991
    • Großbritannien 964
    • Schweiz 849
    • Russland 780
    • Dänemark 569
    • Kanada 553
    • Europa 496
    • Schweden 450
    • Polen 429



    Fregatte „Bayern“ in Travemünde

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | Kommentieren?
    (10 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,90 von 5)
    Loading...

    Die Fregatte „Bayern“ weilte letzte Woche in der Lübecker Bucht zur Schadensabwehrgefechtsdienstausbildung (SAGA). Auch für die „Bayern“ gilt der Einsatzausbildungsplan: seit einigen Monaten durchläuft die Besatzung verschiedene Übungen, sogenannte ISEX (Individual Ship Exercises) und Schadensabwehr- und Gefechtsausbildungen sowohl im Hafen als auch auf See.
    Zum Jahresende müssen Schiff und Besatzung der Fregatte sich dem GOST (German Operational Sea Training) in Plymouth stellen.

    Gestern Nachmittag erschien die „Bayern“ gegen 17:00 Uhr in Begleitung der Marine-Schlepper Y 817 Nordstrand vorn, sowie Schlepper Y 819 Langeness achtern an der Travemündung. Nach einer Drehung in der Siechenbucht machte sie anschließend am Ostpreußenkai fest.

    Heute Nachmittag habe ich mich nun hinunter an die Trave begeben und ca. 100 Fotos gemacht.

    Zufällig kam gerade ein großer Sattelschlepper und brachte Proviant. Das Allemannsmanöver entlockte vielen „Sehleuten“ ein leichtes Schmunzeln, aber der Provi konterte mit lockeren Sprüchen.

    Die Anfrage, ob denn am Wochenende ein Open-Ship stattfinden würde, wurde verneint. Das Schiff wäre momentan so sauber, dass keine Besucher an Bord dürften 🙂 .

    Schade! Da liegt endlich mal wieder die Marine in Travemünde und dann ist keine Besichtigung möglich. Aber das war zuletzt im Juni 2008 auch schon bei der Fregatte „Brandenburg“ so.

     

    Von den Hurtigruten an die Trave

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | 2 Kommentare
    (10 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Ein ungewöhnliches Schiff machte am Dienstag an der Untertrave fest: Die 1956 gebaute „MS Sjøkurs“ war mehrere Jahrzehnte auf den bekannten Hurtigruten unterwegs und verband die Städte an der norwegischen Küste.

    Das Schiff hat Lübeck nicht mit der norwegischen Küste verwechselt, sondern bildet seit 2007 Seeleute aus. Das geschieht hauptsächlich in Norwegen, ab und zu gibt es aber eine Reise in andere europäische Länder. Im Lübecker Stadthafen zeigten die Seeleute ihr ganzes Können, denn das Schiff musste an der Einfahrt zum Stadtgraben gewendet werden. Keine einfache Aufgabe: die „Sjøkurs“ ist immerhin über 81 Meter lang. Rückwärts ging es dann in den Hansahafen.

    Für Schiffsliebhaber ist die „Sjøkurs“ ein spannendes Foto-Motiv. Sie gehört zur ersten Nachkriegsgeneration auf den Hurtigruten. Und deshalb musste ich auch mit meinem Fotoapparat in den Hafen und Fotos machen.

    Als ich an der Gangway ein Besatzungsmitglied fragte, wann sie Lübeck denn wieder verlassen würden, antwortete er „Tomorrow at 8 o’clock. But … would you like to have a tour over the ship?“ Da konnte ich doch überhaupt nicht Nein sagen. Brücke, Maschinenraum, Sozialräume usw., alles hat er mir im Schnelldurchgang gezeigt. Ich konnte mein Glück kaum fassen.

    Heute Morgen stand ich dann wie schon oft an der Eric-Warburg-Brücke und habe das Auslaufen des alten Hurtigruters erwartet. Leider war es mit 08:15 Uhr noch recht früh und damit einigermaßen dunkel, aber man kann schon etwas vom Schiff erkennen.

    Die „Sjøkurs“ nimmt nun wieder Fahrt nach Hause auf und Kurs auf Kristiansand.

     

    EGV „Bonn“ in der Lübecker Bucht

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | 1 Kommentar
    (10 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Seit letzten Donnerstag weilt der EGV „Bonn“ in der Lübecker Bucht und ankert mindestens dieses Wochenende vor Pelzerhaken. Das haben wir mit einem Spaziergang verbunden und sind mal hingefahren. Leider steht die Sonne tagsüber auf der falschen Seite, was vom Strand in Pelzerhaken nur Gegenlichtaufnahmen zulässt.

    egv-bonn-1

    Von der anderen Seite, also etwa von der Seebrücke in Haffkrug, ist die Entfernung mit etwa 4sm zu groß, um Detailaufnahmen machen zu können.

    egv-bonn-2

     

    Frohe Ostern

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | Kommentieren?
    (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Moin Moin und Frohe Ostern

    Mit diesen Bildern vom gestrigen Osterfeuer in „Ostermünde“ möchte ich allen Blog-Lesern ein schönes Osterfest wünschen.

    Osterfeuer 2015 - 1 Osterfeuer 2015 - 2

    Nach dem „Olympia-Flashmob“ zur Olympiasolidarisierung, in dem Aufkleber mit stilisiertem Segel und der Aufschrift »Leinen los für 2024« hochgehalten wurden, erschien um 20.10 Uhr der eigentliche Star des Abends …

    Osterfeuer 2015 - 3 Osterfeuer 2015 - 4

     

     

    Wie kommt man vom Kartonmodellbau zur Forschung von Kaltwasserkorallen?

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | 1 Kommentar
    (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Senckenberg-Magazin

    Titelbild des Senckenberg-Wissenschaftsmagazins Band 145 Heft 1/2 2015

    Ganz einfach … man fährt am 22.11.2014 nach Hamburg zum OpenShip auf dem Forschungsschiff „SONNE“ und stellt eine Auswahl der gemachten Bilder ins Internet.

    OK, das reicht normalerweise noch nicht für solch eine Verbindung.

    Als ich am 12. Dezember letzten Jahres eine Mail eines mir bis dahin unbekannten Absenders mit dem Betreff „EILSACHE: Copyright-Anfrage“ erhielt, da wollte ich diese zunächst wegen Spam-Verdachts direkt löschen. Ich weiß nicht warum, aber ich habe die Mail trotzdem geöffnet und war bass erstaunt, denn die Mail begann mit folgendem Text:

    Sehr geehrter Herr Jacobsen,
    auf Ihrer Website jabietz.de/kartonmodellbau bin ich auf tolle OpenShip-Fotos gestoßen. Ich würde gerne zwei bis drei Aufnahmen (jene aus der zweiten Fotoreihe) für einen Artikel Professor André Freiwalds – er forscht über Kaltwasserkorallen – zur entsprechenden Veranstaltung verwenden. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung war als Aussteller mit ihrer Meeresforschung in Wilhelmshaven auch mit von der Partie und darüber wollen wir gerne in unserer populärwissenschaftlichen Mitgliederzeitschrift berichten. Wir haben selbst zwar auch einige Fotos geschossen, doch Ihre sind besser!

    Diese Mail stammte von Herrn Wenzel, einem Wissenschaftsredakteur und die Schriftleitung des Resorts „Natur – Forschung – Museum“ für die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.

    Ich habe meine Bilder sehr gerne für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. Zu Wochenbeginn habe ich die Mail erhalten, dass die Zeitschrift fertig ist und meine Bilder sind natürlich auch dabei. Da die Belegexemplare nun auch bei mir angekommen sind und ich den Artikel freundlicherweise in meinem Blog veröffentlichen darf, ist hier der Beitrag: