Bauberichte, Tipps und Tricks, Fotos und Infos
von Original und Fälschung

Blog-RSS-Feeds:

Beiträge Kommentare

Blog-Suche:

Blog-Kalender:

Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
  • Blog-Wetter:

    Lübeck-Travemünde
    22. Oktober 2018, 21:33
    Klare Nacht
    8°C
    Gefühlte Temperatur: 9°C
    Aktueller Luftdruck: 1030 mb
    Luftfeuchtigkeit: 73%
    Wind: 0 bft W
    UV-Index: 0
    Sonnenaufgang: 07:57
    Sonnenuntergang: 18:04
    Mehr...
     
  • Blog-Counter:

    • 154471Insgesamt online:
    • 67Heute online:
    • 101Gestern online:
    • 613Letzte 7 Tage:
    • 1510Aktueller Monat:
    • 0Jetzt online:
  • Blog-Spruch:

    Wie viel Zeit verbringst du damit, über Sachen nachzudenken, die du nicht mehr ändern kannst?

  • Blog-Länder:

    • Deutschland 102262
    • USA 16524
    • China 3565
    • Frankreich 2358
    • ??? 2288
    • Österreich 1697
    • Irland 1586
    • Niederlande 1126
    • Japan 1078
    • Ukraine 1020
    • Großbritannien 1001
    • Schweiz 876
    • Russland 805
    • Dänemark 604
    • Kanada 567
    • Schweden 505
    • Europa 496
    • Polen 452



    „Nordic“ – Nachtrag

    Publiziert in der Kategorie: "Nordic" | Kommentieren?
    (Noch keine Bewertung erhalten)
    Loading...

    Das Vorbild hat nun bereits vor fast zwei Jahren den Betrieb aufgenommen. In dieser Zeit hat es diverse Änderungen gegeben, die im Modellbaubogen nicht berücksichtigt sind. Der Winchpunkt ist nur eine Sache gewesen, die ich beim Bau bereits geändert habe.

    Mittlerweile ist auch ein Auslegerarm Backbord vorne zum Vertäuen eines Beibootes dazu gekommen.

    Das Kruzifix ist mit einer blauen Persenning abgedeckt. Links und rechts vom Kruzifix sind kleine Plattformen angebaut worden, die den Zugang zu den Deckeln der Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen erleichtern sollen.

    Des Weiteren haben die Einstiegspforten auf dem Achterdeck rote Einstiegshilfen bekommen und eine schwarz/gelbe Markierung.

    Zwischen dem Store und dem mittleren Schleppbügel ist eine Grating auf der Höhe des Bügels gesetzt worden. Hinter dem letzten Schleppbügel ist eine Gitterbox dazu gekommen, in der ein Schleppseil aufbewahrt wird, mit dem das eigentliche Stahl-Schleppseil zum Havaristen übergeben wird.

    Und dies ist dann also der momentan letzte Baustand meiner „Nordic“…

     

    „Nordic“ – Galeriebilder

    Publiziert in der Kategorie: "Nordic" | Kommentieren?
    (Noch keine Bewertung erhalten)
    Loading...

    Die folgenden Bilder zeigen das fertige Modell, wie man es aus dem Modellbaubogen bauen könnte. Einzig die Möglichkeit, dass man das Peildeck samt Schornstein und Mast abnehmen kann, um die Brückeneinrichtung zur Schau zu stellen, ist ohne zusätzliche Bauteile und Änderungen nicht möglich.

    „Nordic“ – Boote und Kräne

    Publiziert in der Kategorie: "Nordic" | Kommentieren?
    (Noch keine Bewertung erhalten)
    Loading...

    Für die Steuerbordseite sind ein Podest und ein Davit zu bauen, der ein kleines Beiboot aussetzen kann.

    Für die Backbordseite ist ein Speedboot mit Jetantrieb zu bauen.

    Zum Aussetzen des Bootes gibt es einen hydraulischen Knickauslegerkran an Bord. Seine pendelarme Lastaufhängung ermöglicht ein sicheres Aussetzen und Aufnehmen des Arbeitsbootes unter ungünstigen Bedingungen. Der Kran hat im Hafen eine zulässige Tragkraft von 6,5t bei 16m Ausladung. Auf See reduziert sich die Tragkraft auf 3,6t. Der Einsatz ist bis zu einer signifikanten Wellenhöhe von 2m möglich.

    Der Bau des Krans ist in der Anleitung ausführlich bebildert und stellt kein Problem dar.

    Beim Aufstellen des Krans ist eine saubere Ausrichtung wichtig. Dazu habe ich das vordere Ende des Auslegers in seine Aufnahme an Deck geklebt und ihn so hingedreht, dass er Richtung Kransockel weist. Den Steuerstand mit Winde habe ich auf den Sockel geklebt und in Richtung unteren Ausleger weisen lassen. Nun lässt sich der erste Auslegerteil wunderbar in die Lücke kleben.

    Die weiteren Hydraulikteile sind jetzt auch passend zu platzieren und fertig kann es dann so aussehen…

    Somit fehlen bis zur Fertigstellung des Modells nur noch etwas Takelage, Rettungsinseln, Positionslaternen und anderer Kleinkram.

    „Nordic“ – Speicherwinde und Podeste

    Publiziert in der Kategorie: "Nordic" | Kommentieren?
    (Noch keine Bewertung erhalten)
    Loading...

    Hinter dem Aufbau befindet sich eine Hatlapa Speicherwinde. Sie hat einen Niederdruck-Hydraulikmotor und drei unabhängig zuschaltbare Trommeln.

    Der Bau der Winde brachte mich mal wieder an die Grenze meines Machbaren. Und nachdem die Winde an Bord ist, geht es hinter den Aufbauten mit zwei Podesten und den entsprechenden Treppen noch zwei Etagen weiter nach oben.

     

    „Nordic“ – Schornstein und Mast

    Publiziert in der Kategorie: "Nordic" | 2 Kommentare
    (Noch keine Bewertung erhalten)
    Loading...

    Und weiter geht es in die Höhe. Auf das Peildeck kommen die beiden Schornsteine, die mit einer Plattform verbunden sind. Der Backbordschornstein enthält die Abgasrohre aller Dieselmotoren. Damit kann die für den Gasschutzbetrieb erforderliche Abgaskühlung auf einen Schornstein konzentriert werden. Zusätzlich sind die Leitungen für den Feuerlöschmonitor enthalten. Der Steuerbordschornstein beherbergt am Fuß einen Batterieraum sowie die Leitungen für den Feuerlöschmonitor.

    Auf das Peildeck kommen noch etwas Reling, ein Magnetkompass, diverse Kommunikationsantennen und ein Laser-Entfernungsmess- und Peilgerät sowie der Gittermast mit Antennen und Wetterstation. Die Schornsteinplattform ist mit Navigationsbeleuchtung, zwei Radargeräten, zwei Feuerlöschmonitoren und zwei Doppelscheinwerfer der Firma Color Light ausgestattet. Beide Monitore können auf 30m über der Wasserlinie ausgefahren werden. Der gelbe Gittermast trägt eine kleine Plattform mit Antennen und Wetterstation.

    Und noch zwei Bilder von diesem Baustand….