Neukonstruktion Zerstörer Klasse 103B

Wie im letzten Beitrag angedeutet, folgt hier ein Foto vom Rumpf des „Dampfschiffs“, welches ich als nächstes Modell herausgeben möchte.

Es handelt sich dabei um die Zerstörer der „Lütjens“-Klasse in ihrer letzten Version als Klasse 103B. Ein Modell dieser Version hatte ich im Rahmen eines Modellbauwettbewerbs 2009 aus neu gezeichneten Bauteilen des Wilhelmshavener Modellbaubogens gebaut. Mit Beginn der jetzigen Konstruktion eines eigenen Modellbaubogens, sind mir bei der genaueren Recherche aber schon viele Dinge aufgefallen, die an dem Modell nicht so ganz richtig sind und einer Korrektur bedürfen.

Auf Grund von bestimmt mehr als 10 Anfragen zu dem Modell und ob ich nicht mal einen eigenen Bogen daraus machen möchte, habe ich mich jetzt auch dazu entschieden. Aus dem künftigen Modellbaubogen lässt sich einer der drei Zerstörer „Lütjens“, „Mölders“ oder „Rommel“ bauen; je nach Bestellung. Grundlage der Texturen aller Modelle wir die „Mölders“ sein, wie sie aktuell in Deutschen Marinemuseum in Wilhelmshaven liegt. Als Termin für die Veröffentlichung des Bogens gebe ich mal ganz vorsichtig „Weihnachten 2022“ an.

TATRA AV-15 – Pause beim Bauen des Modells

Der Prototyp eines Rades ist fertig. Ob ich zufrieden bin, weiß ich noch nicht – es ist nämlich ein Hintern voll Arbeit, die auf mich zukäme. Auf jeden Fall würde es mit den selbst erstellten Profilbauteilen gehen, wie ich es mir ausgedacht habe. Einzig die Reifenflanke ist mir auf Grund der Reihenfolge des Zusammenbauens nur auf einer Seite richtig gut gelungen. Somit werde ich die sichtbare Seite immer zuerst ankleben und dann die Innenseite des Reifens, die man später nicht sieht.

TATRA AV-15 - 0219

Wenn dann alles noch mit schwarzer Farbe angemalt wird, dann könnte es doch ziemlich gut aussehen und mich überaus begeistern. Es sieht auf jeden Fall deutlich besser aus, als wenn ich die Standardbauteile aus dem Bogen unbearbeitet lasse. Und wenn ich mir dann auch noch etwas mehr Mühe gebe als bei diesem Prototypen, dann …

TATRA AV-15 - 0220

Während der Trocknungsphase des Klebers beim Reifen habe ich mir die Konstruktion der Fregatte „Hamburg“ wieder hervorgeholt. Nach vielen Überlegungen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich die Konstruktion zu diesem Zeitpunkt nicht fortsetzen werde. Ich komme mit dem Hangar und dessen Toren sowie den Übergängen zum nächsten Deck und den gewinkelten Bordwänden einfach nicht weiter. Meine Pläne und vorhandenen Fotos sind leider nicht ausreichend und ich möchte keine geschlossenen Hangars anbieten. Meine Hangars sollen KvJ-like wenigstens mit vielen Texturen ausgestattet werden und nicht nur ein paar Striche aufweisen, wie es andere Konstrukteure machen. Darum gibt es einen Konstruktionsstop, bis ich wieder die Chance bekomme, um auf der „Hamburg“ Fotos zu machen.

Aber welches Modell soll es nun als nächstes werden? Die „MS Finnmarken“ besuche ich zu 99,9% erst in 2022. Vielleicht könnte ich die kampfwertgesteigerte Version der Minenjagdboote konstruieren oder doch den zugehörigen Tender Klasse 404. Von letzterem habe ich allerdings „nur“ die Pläne für den U-Boot-Tender „Main“, bei dem die Ausstattung des Hauptdecks grundsätzlich anders ist als bei den Schwesterschiffen. Hier müsste ich die Gerätschaften anhand meiner vielen Fotos zeichnen. Das würde wohl gehen, aber will ich das im Moment? Und dann kam mir die Idee mit der Konstruktion eines Dampfschiffs, zu dem ich schon einige Anfragen bekommen habe…

Ich bin also seit ein paar Tagen wieder voller „Konstruktions-Energie“ und habe das Spantengerüst samt dem Hauptdeck bereits fertig gezeichnet, so dass nach dem Bau des Spantengerüsts die Bordwandabwicklung an der Reihe ist. Wenn mir das zu meiner vollsten Zufriedenheit gelungen ist, zeige ich die ersten Bilder des konstruktionsbegleitenden Baus vom Dampfer.

Also: hier beim Kranfahrzeug geht es erst in meinem nächsten „Konstruktions-Tief“ weiter 😉 .

TATRA AV-15 – Räder und Reifen

Nun geht es mit den Rädern und Reifen weiter. Ein paar Modellbauer supern die Lauffläche des Reifens mit passenden Lasercutteilen für das Profil. Solch ein Satz steht mir nicht zur Verfügung, weswegen ich die Lauffläche eingescannt und nach CorelDraw importiert habe. In Corel Draw habe ich das Profil nachgezeichnet und so etwas mehr als 200 Profilbauteile erhalten. Auch die anderen Radbauteile habe ich für einen Testbau neu gezeichnet und ausgedruckt. Hier mein Ergebnis…

TATRA AV-15 - 0218

Wenn ich ein brauchbares Ergebnis erzielt und das erste Rad komplett fertiggestellt habe, melde ich mich hier wieder.

TATRA AV-15 – Tanks, Antenne, Kotflügel

In diesem Abschnitt werden zwei Tanks, eine bewegliche Antenne und zwei Kotflügel hergestellt. Hier die Bauteile der Baugruppen 36 und 37…

TATRA AV-15 - 0204 TATRA AV-15 - 0205

Die beiden Tanks sind einfach zusammenzusetzen. Bemerkenswert ist hier, dass die beiden schmalen Streifen, die am Rand um den Tank geklebt werden sollen, haargenau passen.

TATRA AV-15 - 0206 TATRA AV-15 - 0207

Grundsätzlich passen die Bauteile 36j,k,p,q,r,s,z1 für die Antennenhalterung mit Antenne auch sehr gut zusammen. Einzig die Antenne soll umgelegt werden können, was durch die Achse 36z2 realisiert wird. Doch die Löcher für die Achse sind zu dicht am Gehäuserand, so dass kein Platz zum Kippen vorhanden ist.

TATRA AV-15 - 0208

Die Baugruppe 37 beschäftigt sich mit den Kotflügeln.

TATRA AV-15 - 0209

Auf der rechten Seite wird zusätzlich ein Ölfilter (37c-f) aufgesetzt…

TATRA AV-15 - 0210 TATRA AV-15 - 0211

… und auf der linken Seite kommt eine manuelle Kipppumpe (37g-i) drauf.

 TATRA AV-15 - 0213TATRA AV-15 - 0212

Bevor es demnächst mit den Rädern und Reifen weitergeht, sind hier ein paar aktuelle Gesamtaufnahmen…

TATRA AV-15 - 0214 TATRA AV-15 - 0215 TATRA AV-15 - 0216 TATRA AV-15 - 0217

TATRA AV-15 – Hydrauliktank und Karosserieschränke

Es folgt mit der Baugruppe 33 der Hydrauliktank, der vorne in die Mitte der Plattform gebaut wird.

TATRA AV-15 - 0191

Dieser Bauabschnitt wartet mit weiteren Schablonenteile für die Rohre und Handgriffe auf. Mittlerweile bekomme ich etwas Routine in Draht biegen und Polystyrol formen.

TATRA AV-15 - 0192 TATRA AV-15 - 0193

Und mit den Karosserieschränken 34 geht es weiter. Diese lassen sich mit oder ohne Einrichtung bauen. Ich baue sie ohne Einrichtung, weil ich keinen Sinn darin sehe in leere Regalböden zu schauen? Vielleicht ärgere ich mich ja auch später, dass ich es nicht getan habe, aber an dieser Stelle ist weniger wohl eher mehr. Hier zunächst die Bauteile der Baugruppe 34…

TATRA AV-15 - 0194

Und hier die Kästen, die ich noch nicht auf der Plattform 2s verkleben werde, weil rückwärtig auch noch Markierungen für diverse Bauteile zu sehen sind, wo ich später vielleicht nicht gut rankommen würde.

TATRA AV-15 - 0195 TATRA AV-15 - 0196 TATRA AV-15 - 0197

Somit kommen jetzt die Teile der Baugruppe 35 an die Reihe, von denen ich einige gleich auf oder an die Kästen geklebt habe. Auch aus der Baugruppe 36 haben es die Teile 2x 36f und 36m+n schon zu diesem Zeitpunkt an die Kästen geschafft. Bei 35g ist die Rückseite rot zu färben. 35z habe ich aus 2mm dicken Polystäben hergestellt.

TATRA AV-15 - 0198 TATRA AV-15 - 0199

Nun werden die Schränke/Kästen auf die Plattform geklebt und die restlichen vorbereiteten Bauteile daran angebaut.

TATRA AV-15 - 0200 TATRA AV-15 - 0201 TATRA AV-15 - 0202 TATRA AV-15 - 0203

Die gnadenlosen Makroaufnahmen bringen aber auch jeden Blitzer zum Vorschein.

« Ältere Beiträge