Neue Pontonanlage

Moin liebe Blog-Leser

Nachdem ich Anfang Dezember 2019 das Schnellboot Klasse 143A fertig konstruiert und den Anleitungsbau zu meinen anderen Konstruktionen gestellt hatte, stellte ich mir die Frage, wie ich all diese Modelle auf Ausstellungen interessanter präsentieren könnte, als die Modelle einfach nur hinzustellen. Bei einem Spaziergang entlang des Unteren Jungfernstiegs in Neustadt/Holstein sah ich auf der anderen Hafenseite den Anlegeponton der Taucherpier des dortigen Marinestützpunktes. „Das ist es!“

Also habe ich viele Fotos gemacht und weitere Fotos von den Landungsbrücken in Hamburg sowie den Marinestützpunkten Kiel und Warnemünde herangezogen, um eine eigene Pontonanlage zu konstruieren. Hier ist das Ergebnis…

Auf dem oberen Bild sind zwei gebaute Pontonanlagen zu erkennen. Die Pontonanlage mit drei Schwimmpontons zeigt einen militärischen Teil mit Wachhütte und zwei Containern. Für die Pontonanlage der zivilen Schiffe habe ich nur zwei Schwimmpontons gebaut und statt der Wachhütte eine Gitterbox aufgestellt. Die beiden Container habe ich hier weggelassen. Wie der Modellbauer die Anlage letztendlich nutzt – also, militärisch oder zivil – , das bleibt ihm überlassen, denn der Modellbaubogen gibt beides her. Zu jeder Pontonanlage mit maximal drei Schwimmpontons gehört auch ein Stück Pier und eine Rampe. Eine Bogenvorstellung ist hier in meinem Shop zu finden.

Auf dem folgenden Foto haben alle KvJ-Modelle an den Ponton- und Pieranlagen festgemacht…

Hier noch ein paar Nahaufnahmen…

  

3 Kommentare

  1. peter spieß

    Hei
    sieht gut aus und macht was her.
    Gruß
    Peter

  2. Detlef Andress

    Moin,
    vielen Dank für den schnellen Service: Montag bestellt – Mittwoch auf dem Tisch, schneller geht es nicht.
    Der Bogen sieht sehr gut aus, habe ihn schon mal „durchgelesen“ und werde ihn nächste Woche anschneiden.
    Bleib gesund und einen schönen Gruß nach Travemünde.
    Detlef

    • jabietz

      Moin Detlef

      Das freut mich, dass das so schnell geklappt hat. Ich wünsche ganz viel Freude beim Bau.

      Liebe Grüße
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.