Bauberichte, Tipps und Tricks, Fotos und Infos
von Original und Fälschung

Blog-RSS-Feeds:

Beiträge Kommentare

Blog-Suche:

Blog-Kalender:

Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  
  • Blog-Wetter:

    Lübeck-Travemünde
    28. Februar 2020, 22:53
    Stark bewölkt
    5°C
    Gefühlte Temperatur: 2°C
    Aktueller Luftdruck: 1010 mb
    Luftfeuchtigkeit: 80%
    Wind: 1 bft S
    UV-Index: 0
    Sonnenaufgang: 07:09
    Sonnenuntergang: 17:50
    Mehr...
     
  • Blog-Counter:

    • 190800Insgesamt online:
    • 296Heute online:
    • 249Gestern online:
    • 1415Letzte 7 Tage:
    • 4465Aktueller Monat:
    • 0Jetzt online:
  • Blog-Spruch:

    Kein Mensch war ohne Grund in meinem Leben. Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

  • Blog-Länder:

    • Deutschland 122356
    • USA 21520
    • China 8751
    • Frankreich 2778
    • ??? 2604
    • Irland 2045
    • Österreich 2042
    • Niederlande 1936
    • Ukraine 1417
    • Großbritannien 1372
    • Schweiz 1168
    • Japan 1155
    • Russland 1078
    • Dänemark 802
    • Schweden 757
    • Kanada 664
    • Polen 539
    • Europa 513



    EGV „Bonn“ in der Lübecker Bucht

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | 1 Kommentar
    (10 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Seit letzten Donnerstag weilt der EGV „Bonn“ in der Lübecker Bucht und ankert mindestens dieses Wochenende vor Pelzerhaken. Das haben wir mit einem Spaziergang verbunden und sind mal hingefahren. Leider steht die Sonne tagsüber auf der falschen Seite, was vom Strand in Pelzerhaken nur Gegenlichtaufnahmen zulässt.

    egv-bonn-1

    Von der anderen Seite, also etwa von der Seebrücke in Haffkrug, ist die Entfernung mit etwa 4sm zu groß, um Detailaufnahmen machen zu können.

    egv-bonn-2

     

    Frohe Ostern

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | Kommentieren?
    (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Moin Moin und Frohe Ostern

    Mit diesen Bildern vom gestrigen Osterfeuer in „Ostermünde“ möchte ich allen Blog-Lesern ein schönes Osterfest wünschen.

    Osterfeuer 2015 - 1 Osterfeuer 2015 - 2

    Nach dem „Olympia-Flashmob“ zur Olympiasolidarisierung, in dem Aufkleber mit stilisiertem Segel und der Aufschrift »Leinen los für 2024« hochgehalten wurden, erschien um 20.10 Uhr der eigentliche Star des Abends …

    Osterfeuer 2015 - 3 Osterfeuer 2015 - 4

     

     

    Wie kommt man vom Kartonmodellbau zur Forschung von Kaltwasserkorallen?

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | 1 Kommentar
    (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Senckenberg-Magazin

    Titelbild des Senckenberg-Wissenschaftsmagazins Band 145 Heft 1/2 2015

    Ganz einfach … man fährt am 22.11.2014 nach Hamburg zum OpenShip auf dem Forschungsschiff „SONNE“ und stellt eine Auswahl der gemachten Bilder ins Internet.

    OK, das reicht normalerweise noch nicht für solch eine Verbindung.

    Als ich am 12. Dezember letzten Jahres eine Mail eines mir bis dahin unbekannten Absenders mit dem Betreff „EILSACHE: Copyright-Anfrage“ erhielt, da wollte ich diese zunächst wegen Spam-Verdachts direkt löschen. Ich weiß nicht warum, aber ich habe die Mail trotzdem geöffnet und war bass erstaunt, denn die Mail begann mit folgendem Text:

    Sehr geehrter Herr Jacobsen,
    auf Ihrer Website jabietz.de/kartonmodellbau bin ich auf tolle OpenShip-Fotos gestoßen. Ich würde gerne zwei bis drei Aufnahmen (jene aus der zweiten Fotoreihe) für einen Artikel Professor André Freiwalds – er forscht über Kaltwasserkorallen – zur entsprechenden Veranstaltung verwenden. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung war als Aussteller mit ihrer Meeresforschung in Wilhelmshaven auch mit von der Partie und darüber wollen wir gerne in unserer populärwissenschaftlichen Mitgliederzeitschrift berichten. Wir haben selbst zwar auch einige Fotos geschossen, doch Ihre sind besser!

    Diese Mail stammte von Herrn Wenzel, einem Wissenschaftsredakteur und die Schriftleitung des Resorts „Natur – Forschung – Museum“ für die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.

    Ich habe meine Bilder sehr gerne für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. Zu Wochenbeginn habe ich die Mail erhalten, dass die Zeitschrift fertig ist und meine Bilder sind natürlich auch dabei. Da die Belegexemplare nun auch bei mir angekommen sind und ich den Artikel freundlicherweise in meinem Blog veröffentlichen darf, ist hier der Beitrag:

    „Fischer’s Wiehnacht“ in Niendorf/Ostsee

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | Kommentieren?
    (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Wenn ich hier schon über meinen News-Ticker, der oben im Bild durchläuft, Werbung für eine Veranstaltung mache, dann gehe ich auch meistens selbst hin. Und so waren wir auch heute am späten Nachmittag im Niendorfer Hafen bei „Fischer’s Wiehnacht“. Im Hafen waren viele Buden aufgestellt, die für das leibliche Wohl sorgten und die weihnachtliche Beleuchtung erzeugte eine heimelige Stimmung.

    Niendorf 1 Niendorf 2 Niendorf 3

    Der Andrang an der Kaikante war riesengroß, selbst der NDR war mit einem Fernsehteam vor Ort, denn …

    Niendorf 4

    … pünktlich um 17:00 Uhr kam zur Freude der Kinder auch der Nikolaus auf einem Fischerboot in den Hafen und verteilte kleine Geschenke.

    Niendorf 5 Niendorf 6

    Für die „Großen“ gab es Live-Musik. Es spielten die „Silver Shadows“. Und wenn man bei der Musik die Augen zugemacht hat, dann meinte man in die 60er Jahre zurück versetzt zu sein und in einem Konzert der echten „Shadows“ zu stehen. Faszinierend sauber und originalgetreu wurden Titel wie „FBI“ , „Apache“ und „Wonderful Land“ gespielt und sorgten für tolle Stimmung. Und wenn man die nicht mehr ganz jungen Lübecker Protagonisten auf der Bühne gesehen hat, dann konnte man trotz der widrigen Kälte deren Spaß an der Sache sehen.

    Niendorf 7

    Morgen geht es im Hafen weiter. U.a. soll auch wieder der Seenotrettungskreuzer „Vormann Jantzen“ aus Grömitz und das Seenotrettungsboot „Hans Ingwersen“ aus Travemünde besichtigt werden können.

    Weil heute auch wieder Vollmond ist, habe ich noch ein Bild vom Glühweinstand am Kreuzfahrtterminal in Travemünde traveabwärts mit der „PASSAT“ im Hintergrund gemacht. Leider hatte ich kein Stativ dabei, aber ich denke, es ist auch freihändig ein ganz ordentliches Bild geworden.

    Travemünde

     

    OpenShip auf dem neuen Forschungsschiff „Sonne“

    Publiziert in der Kategorie: Sonstiges | 3 Kommentare
    (Noch keine Bewertung erhalten)
    Loading...

    Gestern und heute konnte man das neue Forschungsschiff „Sonne“ an der Hamburger Überseebrücke gleich neben der „Cap San Diego“ besichtigen, was auch von sehr vielen Sehleuten wahr genommen wurde. Dieses Ereignis konnte ich mir nicht entgehen lassen und war auch dabei. Insgesamt sind 341 Bilder auf der Chipkarte gelandet. Hier sind 15 davon…

    Sonne 01 Sonne 02 Sonne 03

    Viele Messsonden, Geräte und Roboter konnten ausführlich besichtigt werden. Fachkundiges Personal stand zur Seite und haben auf alle Fragen auch Antworten gehabt.

    Sonne 04 Sonne 05 Sonne 06

    Sollte es einmal ein Kartonmodell von diesem Schiff geben, dann wird es der Konstrukteur mit vielen Kränen und Verschiebebalken zu tun bekommen.

    Sonne 07 Sonne 08 Sonne 09

    Auch der Mast hat es in sich…

    Sonne 10 Sonne 11

    … und erst Recht der Schornstein…

    Sonne 12

    Der Andrang der Sehleute war Riesengroß und die Schlange der Menschen, die sich durch das Schiff schlängelte und derjenigen, die noch an Bord wollten, wurde immer länger.

    Sonne 13

    Nach dem der Rundgang uns zunächst hoch bis zum Deck 9 außen entlang führte, ging es durch das Schiffsinnere wieder nach unten. Und dabei ist der Besuch der Brücke obligatorisch.

    Sonne 14

    Leider durfte man nicht in den Windenraum. Ich hätte mir gerne die Speicherwinden mit dem 10km langen Kabeln und Drähten angesehen. Einzig ein Blick auf den Kontroll- und Überwachungsmonitor war möglich.

    Sonne 15

    Gute zwei Stunden hat der Rundgang insgesamt gedauert und war sehr beeindruckend. Leider mussten wir bei strömenden Regen das Schiff wieder verlassen. Morgen fährt die „Sonne“ weiter nach Warnemünde, wo sie am Dienstag besichtigt werden kann. Danach geht es noch nach Kiel und kann dort am 27. und 28.11. besichtigt werden. Nach der weiteren Ausrüstung startet die „Sonne“ Anfang Dezember zu ihrer ersten Forschungsreise und wird Licht ins Dunkel der Tiefsee bringen. Alles Gute dafür!

    Eine Rückkehr nach Deutschland ist nicht vor 2016 geplant. Also, wer noch Interesse an dem schönen Schiff hat, der sollte die letzten Termine zur Besichtigung wahrnehmen.