Leuchtturm „Westerheversand“ – Der Lasercutbausatz

Um den Leuchtturm Westerheversand als Kartonmodell zu bauen, habe ich mir den Lasercutbausatz von Shipyard im Maßstab 1:72 zugelegt, den ich hier kurz vorstellen möchte.

Westerheversand 003

Der Bausatz wird in einer stabilen Verpackung geliefert. Nach dem Öffnen findet man viele Lasercut geschnittene Kartonbögen unterschiedlicher Stärke und Oberfläche. Dazu noch Farben, Pinsel, Draht, Folien für die Fenster und eine großformatige und farbige Bauanleitung.

Westerheversand 004 Westerheversand 007 Westerheversand 005 Westerheversand 006 Westerheversand 008

In einem Foren gab es Kritik an dem Bausatz, weil die beiden Häuser neben dem Leuchtturm, in denen die Naturschutzstation des Landes Schleswig-Holstein untergebracht ist, nicht Bestandteil des Bausatzes sind. Ebenso fehlt natürlich die Warft, auf der alle Gebäude stehen. Auch ich war zunächst enttäuscht über das Fehlen der Häuschen, aber nach näherer Betrachtung ist das schon OK, denn die Grundplatte des eingezäunten Grundstückes samt Häusern wäre sonst etwa 90 cm x 70 cm groß, mit Warft sogar 140 cm x 110 cm – das könnte ich mir nicht mehr hinstellen und ich hätte mich ohnehin auf den Leuchtturm ohne Häuschen beschränkt. Der Durchmesser des Modellleuchtturms beträgt am Fuß etwa 14 cm und die Höhe wird mit 59,5 cm angegeben.

Den Einbau einer Beleuchtung habe ich für den Leuchtturm geplant, aber dazu später mehr.

Gleich nach Baubeginn hat sich herausgestellt, dass die Bauteilenummern nicht in der Reihenfolge des Verarbeitens der Bauteile vergeben wurden. Sie sind eben „nur“ Nummern, um die Teile auf den Lasercutplatinen wieder zu finden. Die Reihenfolge, in der ich gebaut habe und wie ich es zeigen werde, stellt natürlich nur eine Empfehlung dar und ist keinesfalls verpflichtend.

2 Kommentare

  1. ToKro

    Was für’n Trumm. Mir definitiv zu groß. Aber ich bin mal gespannt, wie diese Art zu bauen und zu bemalen sind.

    Schönes Wochenende
    TOKro

    • jabietz

      Moin Thomas

      Es ist bei der Größe wohl auch mehr ein Dekorationsstück. Mal sehen, ob er nachher ans Fenster vom Wohnzimmer passt.
      Auf das Anmalen gehe ich später im Baubericht noch ein, da kann ich abschließend noch nichts zu sagen. Davon hängt auch ab, ob der Turm ins Wohnzimmer „darf“ oder ob er im Schrank verschwindet.

      Liebe Grüße
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.