„Cap Arcona“ – Inneneinrichtung fertig

Es ist geschafft – und es hat länger gedauert als erwartet. Die vorgesehene Möblierung des Speisesaals, der Garderobe, der Halle, des Festsaals und des Rauchsalons der 1.Klasse auf dem B-Deck sind fertig.

085 - Inneneinrichtung 086 - Inneneinrichtung 087 - Inneneinrichtung

Leider sind nicht genügend Stühle/Sessel in dem Bogen vorhanden, um alle gedachten Positionen zu besetzen, deshalb habe ich 32 Stück im Bereich des mittleren Kesselschachtes weggelassen; man wird es später nicht bemerken. Auch sind meines Erachtens zu wenig quadratische Tische vorhanden, dafür von den rechteckigen eindeutig zu viel. Auch fehlen (eigentlich) mehr von den kleinen runden Tischen, aber vielleicht habe ich auch nur eine falsche Aufteilung gewählt.

088 - Inneneinrichtung

Aus der Anleitung ist leider nicht direkt zu entnehmen wo welcher Stuhl oder Tisch hin gehört. Kleine Bilder unterstützen jedoch in der Planung, für die ich mir im Vorwege viel Zeit genommen habe. Wer weiß, wo ich sonst gelandet wäre?

Hier ein paar Makroaufnahmen, die zeigen, was hoffentlich später noch durch die Fenster und Türen zu sehen sein könnte.

089 - Inneneinrichtung 090 - Inneneinrichtung 091 - Inneneinrichtung 092 - Inneneinrichtung 093 - Inneneinrichtung

Und dann noch ein Blick von oben in den Rauchsalon, den Festsaal und die Halle.

094 - Inneneinrichtung 095 - Inneneinrichtung 096 - Inneneinrichtung

Nun muss ich noch etwas zur Statistik schreiben:
Die Einrichtung der vier Säle enthält 213 Tische und 811 Sitzmöbel aus insgesamt 1539 Bauteilen, die ich in 46 Stunden und 40 Minuten gebastelt habe.

1539 Bauteile? Das entspricht in etwa der Teilezahl des Bogens vom Notschlepper „Nordic“. Die Inneneinrichtung ist somit ein Modell im Modell.

Ach ja, die beiden Flügel möchte ich auch noch erwähnen.

097 - Inneneinrichtung 098 - Inneneinrichtung

Ich bin darauf aufmerksam gemacht worden, dass die Klaviatur der Flügel nicht richtig ist. Das stimmt, und ich wollte das auch ändern, aber mein Tintenstrahl-Drucker macht nur einen schwarzen Klecks und lässt keinen Platz für die weißen Tasten.

6 Kommentare

  1. Fiete

    Die Tische sind aber noch nicht eingedeckt…
    (Duck und wech…)

  2. Jan Oehlke

    Respekt! Jetzt noch auf jeden Tisch eine Vase mit Blumen.

    • jabietz

      F I E T E ! ! ! J A N ! ! !
      Bei einem 1.Klasse-Restaurant wären das nach dem unteren Bild etwa 16 weitere Teile pro Tischplatz. Das macht nur für das Restaurant bei 438 Sitzplätzen ungefähr zusätzlich 7008 Bauteile aus. Aber lasst mich einen Augenblick überlegen … NEIN – kein Bedarf. Auch nicht für die 213 Blumenvasen!!!
      🙂 🙂 🙂

  3. Peter Lincke

    Hallo Herr Jacobsen!
    Respekt vor dieser Mordsarbeit,sehr gelungen! Platz nehmen zum Dinner und träumen von einer Tropennacht im nördlichen Südatlantik.Das ist der Ausgleich für unser Schmuddelwetter.Die Anregungen meiner Vorredner sind wirklich allerliebst!Schön,daß hier auch gelacht werden darf!!!!
    Grüß von der Nordse
    Peter Lincke

  4. ToKro

    Moin Andreas,

    der helle Wahnsinn… Ich freue mich schon darauf, Deine Cap Arcona in Natura zu sehen.

    Schönen Gruß
    ToKro

  5. jabietz

    @Peter: Vielen Dank. Ich bin froh, dass diese Kleinteilorgie vorüber ist. Und … selbstverständlich wird hier nicht alles ernst genommen.
    @Tokro: Zum nächsten Treffen würde ich sie mitbringen. Mal sehen wie lange die Bastellust noch anhält, bevor ich wieder mit dem Zeichnen der Fregatte „Lübeck“ fortfahre.

    Liebe Grüße
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.