Bauberichte, Tipps und Tricks, Fotos und Infos
von Original und Fälschung

Blog-RSS-Feeds:

Beiträge Kommentare

Blog-Suche:

Blog-Kalender:

Mai 2019
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
  • Blog-Wetter:

    Lübeck-Travemünde
    23. Mai 2019, 00:45
    Klare Nacht
    9°C
    Gefühlte Temperatur: 8°C
    Aktueller Luftdruck: 1020 mb
    Luftfeuchtigkeit: 88%
    Wind: 0 bft WNW
    UV-Index: 0
    Sonnenaufgang: 05:02
    Sonnenuntergang: 21:25
    Mehr...
     
  • Blog-Counter:

    • 167458Insgesamt online:
    • 1Heute online:
    • 80Gestern online:
    • 520Letzte 7 Tage:
    • 1426Aktueller Monat:
    • 0Jetzt online:
  • Blog-Spruch:

    Wie viel Zeit verbringst du damit, über Sachen nachzudenken, die du nicht mehr ändern kannst?

  • Blog-Länder:

    • Deutschland 110886
    • USA 17937
    • China 3845
    • Frankreich 2531
    • ??? 2389
    • Österreich 1854
    • Irland 1840
    • Niederlande 1545
    • Großbritannien 1159
    • Ukraine 1158
    • Japan 1096
    • Schweiz 1050
    • Russland 949
    • Dänemark 714
    • Kanada 610
    • Schweden 586
    • Europa 506
    • Polen 494


    Schwimmdock – Brücke, Poller, Werkstatt

    Publiziert in der Kategorie: "Schwimmdock" | Kommentieren?
    (Noch keine Bewertung erhalten)
    Loading...

    Die nächsten Bastelstunden verbrachte ich mit dem Aussticheln von Dreiecken und anschließendem Kantenfärben von den Bauteilen zur Schwenkbrücke. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass im Bogen die eine Brücke höher ist als die andere. Es muss somit die Steuerbord- Brücke um ca. 1mm gekürzt werden – wenn man davon ausgeht, dass beim Dock die Brücken dem Bug entsprechen.

    Dock-059 Dock-060 Dock-061

    Und weil jeder die Poller sicherlich anders baut, möchte ich hier etwas ausführlicher eine meiner Versionen zeigen. Dazu verwende ich die Isolierung von Kupferdraht im passenden Durchmesser, kürze sie auf die entsprechende Länge und klebe sie mit Sekundenkleber auf Abfallkarton.

    Dock-062 Dock-063

    Nach dem Trocknen werden die Stumpen ausgeschnitten und auf die Grundflächen geklebt, wo sie später schwarz angemalt werden.

    Dock-064 Dock-065 Dock-066 Dock-067

    Nebenbei habe ich mich um die Seiltrommeln und um weitere Lüfter gekümmert. Die fertigen Kleinteile sehen dann so aus…

    Dock-068 Dock-069

    Und weil Kleinteile auf Dauer keinen Spaß machen, musste mal wieder etwas größeres her: die „Werkstattinsel“ (so will ich sie mal nennen). Zunächst sind dafür jedoch wieder viele Dreiecke der Verbindungsbrücke auszusticheln.

    Dock-070 Dock-071

    Die Insel selbst bekommt ein flaches Werkstattgebäude, bei dem ich die Fenster mit Folie hinterklebt habe.

    Dock-072 Dock-073 Dock-074

     

    Schreiben Sie einen neuen Kommentar

    Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind Pflichtfelder!