„Mellum“ – Hauptdeck und Bordwände

Beim Hauptdeck 19 sind zwei kleine Fehler zu beachten. Das Deck bekommt beim Spant 9 eine Stufe. Deshalb muss die achterliche Linie eine gestrichelte Linie sein und keine strichpunktierte. Des Weiteren fehlt auf Steuerbordseite eine Klüse. Diese werde ich nach dem Anbau der Bordwand „stanzen“.

Mellum 014

Ansonsten sind die weiteren Aufbauwände mit der Stecklaschenmethode ins Deck zu kleben. Die dafür benötigten Schlitze fertige ich mit einem Schnitt des Skalpells in der Mitte des aufgedruckten Rechtecks und verbreitere diesen Schlitz dann mit der Stecknadel.

Mellum 013

Das Aufkleben des Decks ist problemlos. Es ist lediglich bei den Laschen von Spant 12 auf genaue Ausrichtung zu achten, denn es sind gleichzeitig sichtbare Wände der Aufbauten.

Mellum 015

Die Bordwände bestehen aus jeweils zwei Teilen, bei denen ich die Ankertaschen, Bullaugen und Klüsen ausgestanzt habe. Nach dem Kantenfärben ist sorgfältiges Vorformen angesagt. Dann habe ich die vorderen Hälften der Bordwände in meiner mir typischen Art stumpf zusammengeklebt. Nach ausreichender Trockenzeit kamen die Ankerklüsen rückseitig an die vorderen Bordwandhälften.

Mellum 016 Mellum 017 Mellum 018

Im nächsten Schritt wurden die Bordwände von vorne auf das Spantengerüst geschoben und dort festgeklebt. Die beiden hinteren Bordwandstücke sind von achtern auf das Schanzkleid zu schieben und zu befestigen. Alles passt saugend schmatzend gut.

Mellum 019

Die Scheuerleisten 22-b und 23-b erspare ich mir an dieser Stelle, denn sie würden beim ewigen Anfassen des Rumpfes Schaden nehmen. Gleiches gilt für die Abweiser 20k/21k am Heck, die ich später dem Lasercutsatz entnehmen werde.

Mellum 020 Mellum 021 Mellum 022 Mellum 023

Und weil ich oben ein wenig über Sinn und Unsinn des Spantverdoppelns geschrieben haben, hier ein Bild, wie ich einen Modellbaurumpf permanent mit Gewichten „belaste“, damit er sich nicht verzieht. Die runden Zylinder sind Kugellagerrollen, die ich von einem ganz lieben Modellbaufreund von der Modellbautruppe „Kartonbau zwischen den Meeren“ aus Flensburg bekommen habe. Lieber Jochen (Jogilee), an dieser Stelle noch einmal meinen Dank dafür.

Mellum 024

Also, solche Gewichte stehen mir in verschiedenen Größen zur Verfügung und kommen immer auf die Decks, sobald ich den Rumpf zur Seite stelle.

Weiter geht es mit den 52 Schanzkleidstützen sowie dem oberen Abschluss der Bordwand, dem so genannten Schandeckel. Dieser Abschluss ist leider nicht im Bogen enthalten und so habe ich aus schwarzem Tonkarton ein paar Streifen vorbereitet, die als Bordwandabschluss auf die Schanzkleidstützen geklebt werden.

Mellum 025

Ok, dann kommt hier die nächste Baugruppe 24 des Bugfenders, der aus insgesamt 79 Bauteilen besteht. Das Kantenfärben hat schon etwas aufgehalten und der Bau somit 80 Minuten gedauert.

Des Weiteren habe ich schon mal zwischendurch die Aufbauwände 28 vorbereitet (die Türen aufgedoppelt und mit Handrädern versehen sowie die Fensterfolie hinter geklebt). Die Reling an 28b habe ich abgeschnitten, sie wird später durch ein Lasercutteil ersetzt.

Mellum 026 Mellum 027

1 Kommentar

  1. Marco

    Moin Andreas,

    ich finde es Klasse das Du hier einige Arbeitsschritte sehr gut erklärst und auch an Hand der Bilder zeigst wie es gemacht wird. So kann man, wie ich als Neuling, noch eine Menge dazu lernen und so den einen oder anderen Fehler vermeiden.

    Danke
    Gruß von der Nordseeküste Cuxhaven’s
    Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.