FS „Poseidon“ – Speedboot, großer Kran, Fischereiwinde

Endlich hat es auch das Speedboot samt Kran an Bord geschafft. In der leeren Box hinter dem Kran werden beim Vorbild die Mülltonnen gesammelt. Früher war an der Stelle ein zweites Boot mit einem zweiten Kran aufgestellt. Ebenfalls dazu gekommen sind eine Beiholerwinde und eine Einleiterschleppwinde.

Poseidon 21  Poseidon 22

Unter dem beim Vorbild irgendwann einmal nachträglich angebrachten „Freizeitdeck“ mit der dort verstauten Stelling befindet sich die Fischereiwinde oder auch Kurrleinenwinde. Diese große Winde besteht in meinem Modellbaubogen künftig aus 66 Bauteilen.

Poseidon 23

Es folgt der große Ladekran – 93 Bauteile. Die Verseilung mit Garn ist mir absolut nicht gelungen und darf gerne als schlechtes Beispiel gelten; „da beißt die Maus keinen Faden ab“. Beim nächsten Mal werde ich wieder mit Wonderwire takeln. Der Flaggenstock sollte ebenfalls schon zu diesem Zeitpunkt mit der Flagge angebaut werden, weil es später, nach dem noch zu bauenden Heckgalgen, schwieriger sein könnte.

Poseidon 24 Poseidon 25

Hier noch zwei Gesamtaufnahmen des aktuellen Konstruktionsstandes. Wird sie nicht schön?

Poseidon 26 Poseidon 27

Was fehlt noch? Zunächst natürlich ein paar Poller auf dem Arbeitsdeck und dann kommt der große Heckgalgen an die Reihe. Anschließend noch zwei kleine Galgen oder Kranarme sowie die Heckpforte und die Reling an Backbordseite. Ganz vorne fehlt noch der Flaggenstock mit der Schleswig-Holstein-Flagge, aber dies beides ist auch im Hafen nur auf ganz vereinzelten Fotos zu sehen. Trotzdem kommen sie auf den Bogen … so, wie auch … neeee … das sage ich noch nicht, das ist noch eine Überraschung …

1 Kommentar

  1. Andreas Paul

    Hallo Andreas,

    Du schriebst: “ Wird sie nicht schön?“

    Aber Hallo ❗ ❗ ❗

    Mit besten Grüßen

    Andreas Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.