Bauberichte, Tipps und Tricks, Fotos und Infos
von Original und Fälschung

Blog-RSS-Feeds:

Beiträge Kommentare

Blog-Suche:

Blog-Kalender:

Mai 2019
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
  • Blog-Wetter:

    Lübeck-Travemünde
    23. Mai 2019, 01:24
    Klare Nacht
    8°C
    Gefühlte Temperatur: 9°C
    Aktueller Luftdruck: 1020 mb
    Luftfeuchtigkeit: 91%
    Wind: -1 bft WNW
    UV-Index: 0
    Sonnenaufgang: 05:02
    Sonnenuntergang: 21:25
    Mehr...
     
  • Blog-Counter:

    • 167458Insgesamt online:
    • 1Heute online:
    • 80Gestern online:
    • 520Letzte 7 Tage:
    • 1426Aktueller Monat:
    • 0Jetzt online:
  • Blog-Spruch:

    Wie viel Zeit verbringst du damit, über Sachen nachzudenken, die du nicht mehr ändern kannst?

  • Blog-Länder:

    • Deutschland 110886
    • USA 17937
    • China 3845
    • Frankreich 2531
    • ??? 2389
    • Österreich 1854
    • Irland 1840
    • Niederlande 1545
    • Großbritannien 1159
    • Ukraine 1158
    • Japan 1096
    • Schweiz 1050
    • Russland 949
    • Dänemark 714
    • Kanada 610
    • Schweden 586
    • Europa 506
    • Polen 494


    Fregatte „Lübeck“ – Peildeckausstattung

    Publiziert in der Kategorie: "Lübeck" | Kommentieren?
    (9 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Direkt hinter der Brücke, aber noch vor dem Gittermast, werden zwei Scheinwerfer, ein Tisch und etwas Reling verbaut. Die Bauanleitung beschreibt den Bau ausreichend, weswegen ich mich auf die Bauteile und zwei Bilder meines Modells beschränke.

    0354 - Fregatte "Lübeck" 0355 - Fregatte "Lübeck" 0356 - Fregatte "Lübeck"

    Weiter geht es mit allen Bauteilen für die Ausstattung des Peildecks.

    0357 - Fregatte "Lübeck"

    Die Baugruppe (101) enthält das „STIR 180“ (Signaal Track and Illuminating Radar) und ist das Zielverfolgungs- und Beleuchtungsradar für die SeaSparrow-Flugkörper. Ich habe die 16 Bauteile in vier kleineren Baugruppen zusammengesetzt, diese dann kombiniert und aufs Peildeck geklebt.

    0358 - Fregatte "Lübeck" 0359 - Fregatte "Lübeck" 0360 - Fregatte "Lübeck" 0361 - Fregatte "Lübeck"

    Die weiteren Baugruppen enthalten beim Vorbild folgende Komponenten: (102) ist der zweite Teil der EloKA-Anlage „FL 1800S“ und (103) ist ein kleiner Mast mit der vorderen Positionslaterne. (104) ist die Multi Sensor Plattform MSP 500. Sie ist ein vielseitig verwendbares, hochgenau stabilisiertes elektrooptisches Sensorsystem großer Reichweite zur Entdeckung, Beobachtung und Identifizierung von See-, Land und Flugzielen, das auch für die automatische Zielverfolgung und Feuerleitung für Rohrwaffen verwendet werden kann.
    Die MSP 500 besteht aus einem stabilisierten Sensorpaket mit Wärmebildkamera, Tageslichtkamera, Laserentfernungsmesser und Videotracker sowie optional einem Feuerleitmodul und ist bei Tag und Nacht auch unter schwierigen Wetterverhältnissen einsetzbar. Dazu kommt noch das Navigationsradar (105).

    Die Baugruppen sind nicht schwierig zu bauen, aber die Bauteile schon recht klein. Darum habe ich mir für den Bau viel Zeit genommen.

    0362 - Fregatte "Lübeck" 0363 - Fregatte "Lübeck" 0364 - Fregatte "Lübeck"

    Auf den letzten Bildern ist die Verstakung des „FL 1800S“ mit WonderWire gut zu sehen.

    Weiter geht es mit den Antennensockeln (106) und zwei Suchscheinwerfern (107) an der Peildeckskante, die zwar sehr fein, aber unspektakulär im Bau sind. Hier mein Ergebnis…

    0365 - Fregatte "Lübeck" 0366 - Fregatte "Lübeck" 0367 - Fregatte "Lübeck" 0368 - Fregatte "Lübeck"

     

    Schreiben Sie einen neuen Kommentar

    Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind Pflichtfelder!