Brückeneinrichtung

Wenn in den letzten fast fünf Wochen hier keine Bastelaktivität gezeigt wurde, dann war ich keinesfalls untätig. Etwa seit Mai zeichne ich an einem neuen Modell und aktuell bin ich beim Anleitungsbau meines ersten Modells unter dem neuen Label „KvJ“. Gestern nun bin ich bei der Brücke angekommen und möchte einfach mal zwei Bilder zeigen.

Die Grundfläche der Brücke des Modells beträgt 15 mm x 15 mm. Der Durchmesser eines Euro-Cent-Stückes beträgt 16 mm und könnte damit fast als Peildeck dienen.

bruecke-1

Was sich aber unter dem „Peildeck“ alles befindet, das sieht man hier…

bruecke-2

Wie gesagt, es sind nur 225 mm², auf denen ich ein paar Schränke, Tische, Pulte und Stühle untergebracht habe. Das Makro ist zwar unerbittlich, aber bei dieser Miniaturisierung darf es das auch.

4 Kommentare

  1. Fiete

    Moin Andreas,
    das sieht sehr gut aus. 225 mm², nicht schlecht…
    Beste Grüße
    Fiete

    • jabietz

      Moin Fiete

      Ich finde die Brücke auch sehr gelungen und völlig ausreichend – wobei mehr auch gar nicht hineingepasst hätte. Man erkennt die Seekarte des Hamburger Hafens auf dem Kartentisch und auch auf dem Radar kann man den Hafen erkennen – wenn man es denn weiß. Mir kam ganz kurz der Gedanke, dass man die Treppe von der Brücke nach unten auch noch dreidimensional ausführen könnte…

      Lieben Gruß
      Andreas

  2. Andreas Paul

    Hallo Andreas,

    wie heißt denn der Schlepper? 😉
    Unter KvJ vermute ich mal „Karton von Jabietz“. 😎

    Gruß

    Andreas

    • jabietz

      Moin Andreas

      Welche Schlepper das werden, wissen bisher nur der Kontrollbauer und eine Besatzung … und natürlich ich. Das soll auch noch so bleiben, bis der Kontrollbau durch ist.
      KvJ steht prinzipiell schon im Header meines Blogs. Einzig ob es „Kartonmodellbaubogen von Jabietz“ werden könnte, das steht noch nicht fest.

      Liebe Grüße
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.