Bauberichte, Tipps und Tricks, Fotos und Infos
von Original und Fälschung

Blog-RSS-Feeds:

Beiträge Kommentare

Blog-Suche:

Blog-Kalender:

September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
  • Blog-Wetter:

    Lübeck-Travemünde
    19. September 2019, 14:56
    Bewölkt
    15°C
    Gefühlte Temperatur: 17°C
    Aktueller Luftdruck: 1030 mb
    Luftfeuchtigkeit: 54%
    Wind: 0 bft WNW
    UV-Index: 2
    Sonnenaufgang: 06:56
    Sonnenuntergang: 19:24
    Mehr...
     
  • Blog-Counter:

    • 174423Insgesamt online:
    • 23Heute online:
    • 66Gestern online:
    • 453Letzte 7 Tage:
    • 1143Aktueller Monat:
    • 0Jetzt online:
  • Blog-Spruch:

    Wie viel Zeit verbringst du damit, über Sachen nachzudenken, die du nicht mehr ändern kannst?

  • Blog-Länder:

    • Deutschland 115367
    • USA 18904
    • China 3879
    • Frankreich 2665
    • ??? 2455
    • Irland 1983
    • Österreich 1931
    • Niederlande 1746
    • Großbritannien 1245
    • Ukraine 1227
    • Japan 1114
    • Schweiz 1093
    • Russland 1000
    • Dänemark 761
    • Schweden 666
    • Kanada 637
    • Polen 513
    • Europa 507


    Leuchtturm „Westerheversand“ – Sockel und Fenster

    Publiziert in der Kategorie: "Westerheversand" | 1 Kommentar
    (3 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,67 von 5)
    Loading...

    Weiter geht es mit den sieben Fenstern im Sockel. Auch hier gibt es Unterschiede zwischen Bauanleitung und Bauteilen. Die Teile für die Fensterrahmen (16) und die Laibung (16d)(16f) sind im „Bogen“ jetzt schwarz. Leider fehlt die Folie für die Fenster. Die Teile (16e) und (16f) mussten etwas schmaler geschnitten werden, damit sie in die Fensteröffnung passen.

    So sehen die sieben fertigen Fenster aus…

    Westerheversand 020

    Nun ging es ans Testen der Beleuchtung. Zur Verfügung stehen mir 5mm-LEDs in den Farben Weiß, Gelb, Blau, Grün und Rot sowie ein kleiner „Elektronik-Baukasten“ mit einem Funduino-Board und zum Stecken der Bauelemente ein kleines so genanntes Breadboard.

    Westerheversand 021

    Mit meinem Testaufbau (LED mit 100Ω-Widerstand an 5V) habe ich ein Fenster beleuchtet. Beim ersten Test fiel auf, dass das Licht der LED durch den Karton, der das Fenster umgibt, durchscheint. Also habe ich die Rückseite schwarz angemalt. Hier die Bilder meiner Testreihe mit unterschiedlichen LEDs …

    Westerheversand 022 Westerheversand 023 Westerheversand 024 Westerheversand 025 Westerheversand 026

    Mein Favorit ist eindeutig Gelb. Die weiße LED wirkt zu kalt, die Blaue zu kirchlich, die Grüne passt nun überhaupt nicht und die rote LED gehört zu einem anderen Etablissement aus dem horizontalen Gewerbe.

    Somit musste ich sieben gelbe LEDs mit 330Ω-Vorwiderständen (ich möchte später alles mit einem 6V-Steckernetzteil oder einer 9V-Batterie betreiben), die ich direkt an der LED angelötet habe, verlöten und mit einem Stück Kabel versehen. Danach 5mm große Löcher in Bauteil (6) gestichelt, die LEDs eingesteckt und festgeklebt.

    Westerheversand 027

    Um Kurzschlüsse zu vermeiden kam noch etwas Isolierband um die blanken Drähte. Danach kamen die so vorbereiteten Baugruppen in das Spantengerüst. Glücklicherweise hatte ich das Dach (10) noch nicht verklebt und so konnte ich die einzelnen Fächer mit den LEDs bequem von hinten mit schwarzem Karton abdichten.

    Westerheversand 028

    Nun ist es an der Zeit den Sockel rundherum zu schließen. Angefangen habe ich mit dem Dach (10) und der Bodenplatte (1a), dann die Eingangstür, anschließend die Fenster und die minimal konischen Wände (18), die alle bündig mit der Oberkante von (10) abschließen. Dann weiter mit (19), (20), (21) und (20a) sowie (12) und (11) – und zwar auch in dieser Reihenfolge. Nun fehlten noch die Teile (13), die ich bei den beleuchteten Feldern von hinten schwarz gefärbt habe.

    Und so kann es dann aussehen …. am Eingangsbereich habe ich schon mal etwas mit der mitgelieferten Farbe herum gespielt.

    Westerheversand 029

    Und hier mit Beleuchtung.

    Westerheversand 030

    Also, mir gefällt das schon ausgesprochen gut.

    Die nächste Baugruppe betrifft den oberen Überstand des Sockels, auf dem im nächsten Bauabschnitt der Turm selbst aufgebaut wird. Die Baureihenfolge gemäß den Bauteilenummern (22) bis (29) geht in Ordnung – ich habe (27) allerdings als letztes angeklebt.

    Westerheversand 031 Westerheversand 032

    Somit ist der Sockel fertig. Einmal ohne und dann mit Farbe.

    Westerheversand 033 Westerheversand 034

    Der untere hervorstehende Teil des Sockels ist hier noch weiß. Diesen Teil werde ich erst zum Schluss in Beige oder Hellgelb, wie beim Vorbild, umfärben.

    Das schwarz-weiße Adernpaar, welches oben und unten aus dem Sockel schaut, ist nur als Zugdraht gedacht, an dem ich später das Kabel fürs Leuchtfeuer durch den Sockel ziehen kann.

     

    Ein Kommentar zum Thema Leuchtturm „Westerheversand“ – Sockel und Fenster

    1. Moin Andreas,
      sieht gut aus!
      Beste Grüße
      Fiete

    Schreiben Sie einen neuen Kommentar

    Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind Pflichtfelder!