Schwimmdock – Kielpallen

Es folgt der Bau von 128 Kielpallen sowie einem Dummy, der der Einfachheit halber 64 Pallen in einem Kartonstreifen vorsieht. Ich habe mir die Vereinfachung ebenfalls gebaut, denn sollte mal der Doppelhüllentanker „Seatrout“ in dem Dock Platz finden, dann fällt der vereinfachte Teil unter dem Rumpf gar nicht auf.

Leider sind auf dem Bogen nur 91 der benötigten 128 Kielpallen abgedruckt, so dass man sich vor Baubeginn eine Kopie anfertigen sollte, um keine weißen Stellen auf dem Dockboden übrig zu behalten. Nach dem Rillen, Ausschneiden und Knicken der Teile …

Dock-034 Dock-035 Dock-036

… sind diese zusammen zu kleben und auf der Grundplatte aufzukleben.

Dock-037 Dock-038

Wie schon angedeutet besteht der mittlere Teil aus einem Stück mit Verstärkungsteilen, damit die Kielpalle sich nicht verformt.

Dock-039 Dock-040

Die fertig zusammengestellten Dockteile sehen dann so aus:

Dock-041 Dock-042

1 Kommentar

  1. Fiete

    Moin Andreas,
    wenn ich dieses „Geschnipsel“ so sehe, das ich ja auch gerade hinter mir habe, dann wird mir jetzt noch ganz anders. Eigentlich eine Arbeit für jemanden, der Vater und Mutter auf dem Gewissen hat… Aber es lohnt sich, die optische Wirkung ist enorm. Dieses durchgehende Mittelteil geht eigentlich gar nicht, das „passt“ höchstens, wenn da ein richtig großer Untersatz drin liegt. Doch, ein interessantes Modell…
    Beste Grüße
    Fiete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.