Bauberichte, Tipps und Tricks, Fotos und Infos
von Original und Fälschung

Blog-RSS-Feeds:

Beiträge Kommentare

Blog-Suche:

Blog-Kalender:

März 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
  • Blog-Wetter:

    Lübeck-Travemünde
    6. März 2021, 00:04
    Klare Nacht
    1°C
    Gefühlte Temperatur: -4°C
    Aktueller Luftdruck: 1030 mb
    Luftfeuchtigkeit: 82%
    Wind: 1 bft W
    UV-Index: 0
    Sonnenaufgang: 06:55
    Sonnenuntergang: 18:02
    Mehr...
     
  • Blog-Counter:

    • 212581Insgesamt online:
    • 0Heute online:
    • 53Gestern online:
    • 341Letzte 7 Tage:
    • 251Aktueller Monat:
    • 0Jetzt online:
  • Blog-Spruch:

    Kein Mensch war ohne Grund in meinem Leben. Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

  • Blog-Länder:

    • Deutschland 136701
    • USA 23819
    • China 9163
    • Frankreich 3088
    • ??? 2994
    • Österreich 2253
    • Niederlande 2224
    • Irland 2130
    • Russland 1702
    • Großbritannien 1604
    • Ukraine 1556
    • Schweiz 1368
    • Japan 1201
    • Dänemark 884
    • Schweden 860
    • Tschechien 799
    • Kanada 763
    • Polen 618


    „Gotengo“ – Der Bohrmotor (Teil 3)

    Publiziert in der Kategorie: "Gotengo" | Kommentieren?
    (5 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Auf der Rückseite des Motors werden Einlass- und Auslassrohre sowie diverse Aggregate verbaut. Hier zunächst wieder die Bauteile…

    Gotengo 065

    Gestartet bin ich mit der Vorbereitung von 41, 42 und 43. Anschließend kamen die Bauteile in dieser Reihenfolge auf die Welle.

    Gotengo 066 Gotengo 067

    Tja, und dann war da diese Verdoppelungsfläche von 43. Ich finde viel zu kompliziert, denn es soll (eigentlich) nur der Ring verdoppelt werden – die roten Flächen müssen schließlich alle weg. Ich werde 43 von der Vorderseite ausschneiden und den Ring der Rückseite, von beiden Teilen die Kanten färben, beide rückseitig zusammenkleben, die inneren roten Flächen ausschneiden und die letzte Kante färben.

    Gotengo 068

    Zusammen mit 44 sehen die drei vorbereiteten Auspuffteile dann bei mir so aus, wie auf dem nächsten Bild. Die farblichen Markierungen habe ich mir auf die Rückseite der Bauteile übertragen, damit ich weiß, welches „Rohr“ an welcher Stelle angesetzt wird.

    Gotengo 069 Gotengo 070

    Beim Aufstecken der Baugruppe auf den Motor ist mir aufgefallen, dass ich vermutlich schon 42 minimal verdreht aufgeklebt habe, auch wenn ich es mir nicht vorstellen kann, denn die Markierungen liegen 100%ig übereinander. Nun sollen die Auspuffrohre von 43/44 gemäß Bauanleitung neben die von 42 geklebt werden. Dafür ist bei mir kein Platz, weswegen ich die Rohre einfach übereinander geklebt habe. Generell erscheint es mir sehr knapp für ein Nebeneinanderliegen der Rohre.

    Gotengo 071 Gotengo 072

    Es folgen die Anbauteile 45 bis 52. Das sind Aggregate wie Lichtmaschine, Anlasser, Pumpen sowie ein Bedienpanel.

    Gotengo 073

    Und wenn diese Teile am Motor angeklebt sind, dann ist dieser Bohrmotor nach siebeneinhalb Bastelstunden fertig. Er besteht aus 65 Bauteilen.

    Gotengo 074 Gotengo 075 Gotengo 076 Gotengo 077

    Der Motor wird nun zur Seite gelegt.

     

    Schreiben Sie einen neuen Kommentar

    Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind Pflichtfelder!