Bauberichte, Tipps und Tricks, Fotos und Infos
von Original und Fälschung

Blog-RSS-Feeds:

Beiträge Kommentare

Blog-Suche:

Blog-Kalender:

April 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
  • Blog-Wetter:

    Lübeck-Travemünde
    22. April 2021, 02:31
    Bewölkt
    7°C
    Gefühlte Temperatur: -1°C
    Aktueller Luftdruck: 1020 mb
    Luftfeuchtigkeit: 51%
    Wind: 4 bft WNW
    UV-Index: 0
    Sonnenaufgang: 05:59
    Sonnenuntergang: 20:32
    Mehr...
     
  • Blog-Counter:

    • 215061Insgesamt online:
    • 4Heute online:
    • 53Gestern online:
    • 344Letzte 7 Tage:
    • 1147Aktueller Monat:
    • 0Jetzt online:
  • Blog-Spruch:

    Kein Mensch war ohne Grund in meinem Leben. Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

  • Blog-Länder:

    • Deutschland 138458
    • USA 24093
    • China 9166
    • Frankreich 3119
    • ??? 3008
    • Österreich 2276
    • Niederlande 2261
    • Irland 2140
    • Russland 1736
    • Großbritannien 1622
    • Ukraine 1565
    • Schweiz 1394
    • Japan 1214
    • Dänemark 893
    • Schweden 882
    • Tschechien 832
    • Kanada 772
    • Polen 627


    „Gotengo“ – Torpedoregale und Kojen

    Publiziert in der Kategorie: "Gotengo" | Kommentieren?
    (4 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)
    Loading...

    Nun geht es um die Bauteile 79 bis 90.

    Gotengo 134

    Nach dem Kantenfärben, Knicken und rückseitig zusammenkleben sowie dem Entfernen der roten Flächen, werden diese Teil für Teil in die Sektion eingeklebt. Das beginnt mit der unteren Flurplatte 79. Hier habe ich bei den vier roten Linien kleine Schlitze eingeschnitten, weil ich dachte, dass da etwas eingesteckt würde. Rote Farbmarkierungen dafür zu verwenden, dass eventuell die Flächen oder Schlitze ausgeschnitten werden müssen, ist definitiv Mist!

    Das Regal 80 bzw. 81 wird zwischen dem unteren Torpedo und den drei Leisten von 64 bis 66 eingeklebt. Das ist etwas tricky, aber durchaus möglich. Die Handräder 82 werden auf die Enden der Leisten der Verschiebungseinheit geklebt.

    Gotengo 135 Gotengo 136

    Die Rückwand 83 wird in die beiden vorderen Spanten 64 und 65 gesteckt. Der Schlitz in 66, ehemals ein roter Strich(!), ist somit obsolet.

    Und jetzt ist der Punkt gekommen, an dem ich mich richtig über diese roten Markierungen ärgere, denn ich hätte sie bei 64 und 65 ausschneiden müssen … und nicht auch noch die Kanten rot färben. Wer würde das tun oder daran denken, wenn man sich das Bauteil ansieht?

    Gotengo 137

    Ich habe jetzt das Problem, dass ich die Kojen 84 bis 89 nicht direkt einbauen kann, weil mir die kleinen Schlitze in den Spanten fehlen. Als Lösung habe ich die Schlitze in den Kojen verlängert. Nicht schön, aber bestimmt selten.

    Gotengo 138 Gotengo 139

    Damit ist diese Sektion fertig und kann in 57, dem Druckkörper, eingebaut werden. Beim letzten Bild habe ich diese neue Sektion an die bisherige nur probehalber gehalten. Tja, gefällt mir das Projekt nun oder nicht? Ich weiß es immer noch nicht…

    Gotengo 140 Gotengo 141 Gotengo 142 Gotengo 143

    An dieser Stelle sind 292 Bauteile verbaut, woran ich an 22 Tagen knapp 29 Stunden gesessen habe.

    ———————————

    Ich werde diesen Bau jetzt unterbrechen und (hoffentlich) in meiner nächsten „schöpferischen Pause“ fortsetzen. Jetzt geht es für mich mit dem Bau meines Jubiläumsmodells weiter, welches im Februar 2022 erscheinen soll und danach geht es ans Weihnachtsmodell 2021.

    Schreiben Sie einen neuen Kommentar

    Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind Pflichtfelder!