„LÜBECK“ auf dem Weg in die Nordsee

Heute Morgen um 09:00 Uhr hat die Fregatte „LÜBECK“ Wilhelmshaven Richtung Nordsee verlassen.

11.06.2019 - 01

Die Webcams in Horumersiel und Schillig haben sie aufgenommen…

11.06.2019 - 02 11.06.2019 - 03

Mal sehen, wo die Fregatte drauf los will!

„LÜBECK“ hat verholt

Gestern Mittag hat die Fregatte „LÜBECK“ das Marinearsenal verlassen und hat durch die Schleuse in den  Marinestützpunkt verholt.

„LÜBECK“ hat die Werft wieder verlassen

Pünktlich um 10:00 Uhr heute Morgen hat die Fregatte „LÜBECK“ die Werft in Bremerhaven verlassen und ist gegen 11:00 Uhr durch die große Kaiserschleuse geschleust worden.

Nach dem Verlassen der Weser erreichte sie die Nordsee. Um 13:30 Uhr wendete sie auf Höhe Wangerooge und nahm Kurs Wilhelmshaven…

… wo sie gegen 16:30 Uhr die Schleuse passierte. Kurz nach 17:00 Uhr machte die Fregatte im Marinearsenal fest.

„LÜBECK“ in der Werft

Ein ganz lieber Modellbaufreund, Matthias Kloeden aus Wiesbaden, hat mir ein Foto der „Lübeck“ aus Bremerhaven geschickt, als er mit der Familie eine Hafenrundfahrt gemacht hat. Herzlichen Dank dafür!

In der Werft

„LÜBECK“ in der Werft

Am letzten Montag ist die Fregatte „Lübeck“ in Bremerhaven angekommen.

Sie wird bei German Dry Docks für die letzten Jahre fit gemacht; denn 2021 soll die Fregatte außer Dienst gestellt werden. Im Dock 6 bei German Dry Docks wird das Schiff bis zum 30. April liegen. In dieser Zeit werden Motoren, Frischwasserzellen, Aggregate, Pumpen und Elektronik überarbeitet. Für die Werft ist das ein Millionenauftrag.

Foto: Ingo Gädechens

„LÜBECK“ zurück im Heimathafen

Pünktlich um 10:00 Uhr hat die Fregatte „Lübeck“ heute in ihrem Heimathafen Wilhelmshaven festgemacht. Die Freude nach 138 Einsatztagen auf die Weihnachts- und Sylvester-Dienstbefreiungen sowie auf wohlverdiente Urlaube dürfte riesengroß sein.

Ich wünsche der Besatzung frohe und besinnliche Weihnachtstage im Kreise ihrer Lieben und einen guten Rutsch ins Jahr 2019.

„LÜBECK“ im Ärmelkanal

Nachdem die Fregatte „Lübeck“ vorgestern den künstlich angelegten Hafen von Leixoes, den Hafen von Porto, verlassen hat und gestern die Biskaya hinter sich gelassen hat, fährt sie aktuell mit 21kn durch den Ärmelkanal und ist auf der Höhe von Cherbourg…

 

„LÜBECK“ in der Straße von Messina

Die Fregatte „Lübeck“ nimmt auf ihrer Rückseite nach Wilhelmshaven ein touristisches und navigatorisches Highlight mit: die Straße von Messina.

Die Durchfahrt durch die Straße von Messina gestaltete sich aufgrund der Wind- und Strömungsverhältnisse und der beiderseits nahen Steilküsten von je her sehr schwierig. Antike Autoren lokalisierten daher die beiden mythologischen Ungeheuer Skylla und Charybdis, die nach Homer an einer Meerenge hausten und die Durchfahrt sehr erschwerten, an der Straße von Messina.

Gegen 09:00 Uhr war es soweit und die „Lübeck“ befand sich mittendrin … in der Straße von Messina.