„LÜBECK“ ist wieder unterwegs

Am Montag den 24.Februar hat die Fregatte „Lübeck“ ihren Heimathafen durch die Seeschleuse verlassen. Nach einem kleine „Kringel“ im Jadebusen hat sie Kurs auf Helgoland genommen.

Nach scheinbar kleinen Manövern ging es dann Richtung Englischer Kanal …

 

… den sie bis heute Mittag durchquert haben dürfte. Mal sehen, wo es hingeht. Bisher habe ich nur die Information, dass die Fregatte den französischen Flugzeugträger „Charles De Gaulle“ begleiten soll und somit wahrscheinlich ins Mittelmeer nach Toulon (Frankreich), dem Heimathafen des Flugzeugträgers, fährt. Dazu würde auch passen, dass die Fregatte am 29. Februar einen (bei Marinetraffic „nicht definierten“) Hafen anlaufen wird: vermutlich Rota – die Tankstelle bei Cádiz in Spanien.

Um die Fähigkeiten der Fregatte zu zeigen, sind auch die Marineflieger dabei…

Quelle: chiefdeunavy auf Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*