Bogenvorstellung Leuchtturm Kiel mit Lotsenstation

Während meiner aktiven Zeit als U-Boot-Fahrer in den 1980er Jahren, war dieser Leuchtturm bei jeder Seefahrt dabei: wir haben ihn auslaufend wie auch einlaufend in die Kieler Förde immer wieder passiert. Mit der großartigen Unterstützung von Dirk Göttsch, der mich auch noch während der Konstruktion mit Detailaufnahmen versorgt hat, ist mir die Konstruktion dieses Leuchtturms mit Lotsenstation gelungen. Trotz vieler Details bleibt dem Modellbauer auch hier ausreichend Platz für eigene Superungen.

Dieser Modellbaubogen wie auch die optionale Ätzteil-Platine ist hier in meinem Online-Shop erhältlich.

Das Titelblatt und dessen Rückseite des Modellbaubogens vom Leuchtturm sehen wie folgt aus…

Auf Grund der gemachten guten Erfahrungen beim Rückseitendruck, sind auch in diesem Modellbaubogen alle von der Rückseite zu rillenden Linien, die auf der Vorderseite den gestrichelten Strichcode aufweisen, auf der Rückseite als strichpunktierte Linie gedruckt. Das erspart dem Modellbauer das doch einigermaßen lästige Übertragen der Linien von der Vorderseite des Bogens auf die jeweilige Rückseite.

Die Bogen 1, 2 und 5 sind auf 250gr/m²-Papier gedruckt, während die Bogen 3, 4 und 6 auf 160g/m²-Papier gedruckt sind. Bogen 7 ist aus 120g/m²-Papier. Auf den folgenden Bildern ist jeweils links die Vorderseite und rechts die Rückseite der Bögen zu sehen. Alle Seiten weisen übrigens farbigen Rückseitendruck auf.

Eine Bauanleitung ist natürlich auch vorhanden. Hier habe ich wieder eine Mischung aus Fotoanleitung und begleitenden Texten gedruckt. Die erste Seite der Anleitung erhält ein paar grundsätzliche Hinweise zum Bau von meinen Kartonmodellbaubögen und geht auch auf Strichcodes, Bauteilnummerierung und weitere Symbole ein.
Auch dieser Modellbaubogen enthält eine farbige Bauanleitung.

Das Rückseitenblatt enthält auf der Innenseite Fotos vom Vorbild sowie die Teileliste. Die Rückseitenaußenseite verweist auf die optional erhältliche Ätzteil-Platine zum Leuchtturm sowie die aktuell bereits erhältlichen KvJ-Modellbaubögen.​

Diese oben vorgestellte lose Blattsammlung wird, wie bei den bisherigen KvJ-Modellbaubögen auch, in einer Klemmmappe zusammengehalten. Beim Durchblättern der Bögen sollte man diese Blattsammlung jedoch unbedingt aus der Klemme entfernen, damit die gedruckten Bauteile nicht beschädigt werden.​

Insgesamt besteht das Modell des Leuchtturms mit Lotsenstation, dessen Höhe etwa 14 cm beträgt, aus 519 Bauteilen.

Zu diesem Modellbaubogen ist optional diese Zusatzplatine aus 0,15 mm Neusilber mit 57 Bauteilen erhältlich.

Platine für Fregatte 122, Schnellboot 143A und „Neuwerk“ wieder lieferbar

Moin liebe Modellbauer

Lange hat es gedauert, aber nun sind die Platinen endlich bei mir eingetroffen. Ab sofort sind hier im Shop wieder die Platinen für die Fregatte 122 und für die Schnellboote 143A erhältlich.

Was nun die Platinen der „Neuwerk“ angeht, da sieht es nicht ganz so prickelnd aus. Leider ist aus der Nachbestellung nur ein Blech mit 4 Platinen nahezu ohne Makel. Bei zwei weiteren Platinen haben sich ein paar Teile gelöst, sind aber vorhanden. Bei den anderen 6 Platinen fehlen ein paar Bauteile und liegen wahrscheinlich noch im Ätzbad – oder auch nicht.

Was hier passiert ist, kann ich absolut nicht sagen, denn es ist dieselbe Vorlage wie die erste Serie der Platinen. Auch ist die Strichstärke der Verbindungsstege nicht kleiner als bei den Platinen der Fregatte und der Schnellboote, denn diese Strichstärke hat Herrn Saemann bei den Platinen als zu schmal angemerkt.
Da es nun sechs „gute“ und sechs „schlechte“ Platinen gibt, werde ich ein Doppelpack (1x „gute“ Platine, 1x „schlechte“ Platine) zum Preis von 25,50€ anbieten, so dass dem Käufer die meisten Bauteile doppelt zur Verfügung stünden. In den nächsten Tagen werde ich das Platinenlayout überarbeiten und die Bleche erneut beauftragen.

Leider habe ich keinen Einfluss auf die Produktion der Platinen und muss damit leben, was mir angeboten wird. Dafür kann ich mich bei meinen Kunden nur entschuldigen. Ich wüsste aktuell allerdings auch keinen alternativen Beschaffungsweg. Lasercuts kommen an dieser Stelle für mich überhaupt nicht in Frage und die Produktion aus einem 3D-Drucker ist (noch) nicht brauchbar.

Liebe Grüße
Andreas Jacobsen

Platinen für Lotsenboote und LT Travemünde ab sofort lieferbar

Moin liebe Modellbauer

Genau 28 Wochen nach Beauftragung sind endlich die Platinen für die Lotsenboote und für den Leuchtturm Travemünde bei mir eingetroffen und können ab sofort hier im Shop bestellt werden.

Auf Grund dessen, dass die Fa. Saemann eine andere Ätzerei beauftragt hat, welche höhere Preise fürs Ätzen nimmt, hat sie die Preise um ca. 20% erhöht. Dadurch muss auch ich meine in den Flyern ausgezeichneten Preise für die Platinen der Lotsenboote und des LT Travemünde leider leicht korrigieren und ebenfalls erhöhen.

Bezüglich der nachbestellten Platinen für die Fregatte 122 und für die „Neuwerk“ musste ich ebenfalls die Preise anpassen und sind im Shop bereits aktualisiert. Die Platine für die Schnellboote 143A behält ihren Preis. Wann diese Platinen bei mir eintreffen vermag ich aktuell nicht zu sagen.

Neues von den Platinen

Moin liebe Modellbauer

Die Fa. Saemann-Ätztechnik hat mich darüber informiert, das sie die Filmtaschen zum Ätzen der Platinen aus der Ätzerei zurückholt, weil es dort einfach nicht weitergeht. Zwischenzeitlich hat Saemann eine neue Ätzerei im EU-Ausland getestet und die dort gemachten Probe-Bleche sahen wohl gut aus, so dass Saemann künftig dort ätzen lassen wird. Die zugesagte Lieferzeit der neuen Ätzerei beträgt 5 bis 6 Wochen. Leider erhöht sich der Preis der Platinenerstellung um etwa 10%.

Ich habe zugestimmt, dass meine Aufträge auch „umziehen“ und gleichzeitig auch endlich die Platinen zum „Leuchtturm Kiel“ beauftragt.

Wann die neuen und nachbestellten Platinen dann bei mir eintreffen, wird man sehen. Möglicherweise kann ich vor dem großen Norwegen-Urlaub, der am Pfingstmontag startet, noch die ersten Vorbestellungen bedienen.

Liebe Grüße
Andreas

kleine Korrekturen am Leuchtturm Travemünde

Moin liebe Modellbauer

Ein ganz lieber Modellbaufreund (mein Namensvetter) aus der Schweiz, hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Bogen zwei kleine Fehler hat, die seiner Meinung nach nicht der Rede wert seien. Ich finde das allerdings schon und bin froh, dass er mir diese gemeldet hat, denn die Bögen des Leuchtturms, die ab dem 14.03.2022 bestellt werden, sind um diese beiden Fehler/Probleme bereinigt.
Mir ist solch eine Kritik immer sehr wichtig und ich reagiere auch darauf und antworte dem Modellbauer auf seine Meldung hin spätestens am nächsten Tag per Mail. Wenn ich schon diese im Kartonmodellbau seltene Möglichkeit einer permanenten Korrektur habe, dann will ich sie auch nutzen. Mit jeder dieser Meldungen werden meine Modellbaubögen perfekter und der nächste Modellbauer, der einen Bogen aus meiner digitalen Feder bestellt, freut sich um so mehr.

In diesem Fall handelt sich um die Bauteile 24g, die doppelt vorhanden sind, aber auf Grund der Fenster von der Wand 17 unterschiedlich sein müssten. In den korrigierten Bögen wird es 24g1 für die Vorderseite des Nebengebäudes geben und 24g2 für die Rückseite.

Des Weiteren ist das Auge am Schaft 27c des Ankers auf der Rückseite nicht vorhanden. So wie im folgenden Bild ist es richtig…

Lieferprobleme bei Ätzplatinen

Auf Nachfrage bei Fa.Saemann, wann ich denn mit den bereits im Oktober 2021 bestellten Platinen rechnen kann, habe ich folgende Antwort erhalten, die ich hier veröffentlichen darf:
Hallo Herr Jacobsen!
Die Antwort zum Liefertermin finden Sie in jeder Glaskugel oder in einer Tasse mit Kaffeesatz. Ich warte nun schon seit über 4 Monaten auf die nächste Lieferung. Mails und telefonische Anfragen nach der nächsten Lieferung werden nicht beantwortet. Die Ätzerei produziert Teile für Siemens, Bosch, Zeiss. Wenn da ein Auftrag kommt, können sie nicht sagen: „Wir ätzen jetzt 2-3 Tage lang Reling und Treppen für die Modellbauer, dann kommen eure Teile dran.“

Einzig die Sekretärin ruft an und sagt, dass sie jetzt den Lieferschein für meine Bleche vom xx.xx. schreibt. Dann weiß ich, dass 2 Tage später diese Bleche kommen. Ich kann die aktuelle wirtschaftliche Situation nicht ändern.
Kleiner Lichtblick: Ich habe eine ausländische Ätzerei gefunden und denen Filme für Probeätzungen geschickt. Angebliche Lieferzeit 10-14 Tage. Die Preise werden aber leicht steigen. Wenn die Qualität stimmt, dann ist´s okay. Wenn die Testbleche in Ordnung sind, rufe ich alle Filmtaschen aus der aktuellen Ätzerei zurück und schicke sie – notgedrungen – ins Ausland. Also: Leider noch ein wenig mehr gedulden.
Frustrierte Grüße
G.Saemann

Es tut mir leid, dass ich keine bessere Aussage liefern kann, aber es ist immerhin eine ehrliche Aussage.

Danke – Danke – Danke

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Gratulanten bedanken, die mich über alle möglichen Medien (Telefon, Mail, SMS, WhatsApp) und auch persönlich erreicht haben, um mir zum 5-jährigen Jubiläum meines Kartonmodellbau-Kleinverlages zu gratulieren.

Alle freuen sich schon auf die nächsten 5 Jahre – ich mich auch!

Bogenvorstellung Leuchtturm Travemünde

Wer kennt ihn nicht, den ältesten Leuchtturm Deutschlands, der um 1330 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Ich, als Travemünder Bürger und Lübecker Jung, wollte hiervon schon immer ein Modell haben. Aber offensichtlich hat noch niemand diesen Leuchtturm konstruiert. Also habe ich mich 2020 drangesetzt und ihn nur für mich gezeichnet. Besonders stolz war ich auf die Texturen der Mauern, von denen jeder einzelne Stein ein einzelnes Objekt in CorelDraw darstellt. Als ich mich nun für mein 5jähriges Verlagsjubiläum…

[Ja, wer hätte das gedacht: nun sind auf den Tag genau 5 Jahre nach Veröffentlichung des ersten KvJ-Modellbaubogens vergangen und die ich mich entgegen allen Unkenrufen schon am Markt halte. Und ich würde sagen, mein Kleinverlag ist mit 14 herausgegebenen Modellbaubögen äußerst erfolgreich. Der 15te Modellbaubogen, der Leuchtturm Kiel, hat es leider nicht in die 5 Jahre geschafft, ist aber letzte Woche durch den Kontrollbauer fertiggestellt worden. Insofern sind 3 aufwändige Konstruktionen pro Jahr für mich als Einzelperson, der bis auf die Produktion der Platinen alles alleine macht, ein Riesenerfolg, der mich wahnsinnig stolz macht!]

…nach einem besonderen Modell umgeschaut habe, fiel mir diese Konstruktion wieder ein. Ich habe sie noch einmal überarbeitet und auch das Nebengebäude sowie eine Geländeplatte hinzugefügt.

Dieser Modellbaubogen ist ab sofort in meinem Online-Shop erhältlich.

Das Titelblatt und dessen Rückseite des Modellbaubogens vom Leuchtturm sehen wie folgt aus…

Auf Grund der gemachten guten Erfahrungen beim Rückseitendruck, sind auch in diesem Modellbaubogen alle von der Rückseite zu rillenden Linien, die auf der Vorderseite den gestrichelten Strichcode aufweisen, auf der Rückseite als strichpunktierte Linie gedruckt. Das erspart dem Modellbauer das doch einigermaßen lästige Übertragen der Linien von der Vorderseite des Bogens auf die jeweilige Rückseite.

Bogen 1 und 3 sind auf 160gr/m²-Papier gedruckt, während Bogen 2 und 4 auf 250g/m²-Papier gedruckt sind. Bogen 5 ist aus 120g/m²-Papier. Auf den folgenden Bildern ist jeweils links die Vorderseite und rechts die Rückseite der Bögen zu sehen. Alle Seiten weisen übrigens farbigen Rückseitendruck auf.

Eine Bauanleitung ist natürlich auch vorhanden. Hier habe ich wieder eine Mischung aus Fotoanleitung und begleitenden Texten gedruckt. Die erste Seite der Anleitung erhält ein paar grundsätzliche Hinweise zum Bau von meinen Kartonmodellbaubögen und geht auch auf Strichcodes, Bauteilnummerierung und weitere Symbole ein.
Auch dieser Modellbaubogen enthält eine farbige Bauanleitung.

Das Rückseitenblatt enthält auf der Innenseite Fotos vom Vorbild aus Travemünde. Die Rückseitenaußenseite verweist auf die optional erhältliche Ätzteil-Platine zum Leuchtturm sowie die aktuell bereits erhältlichen KvJ-Modellbaubögen.​

Diese oben vorgestellte lose Blattsammlung wird, wie bei den bisherigen KvJ-Modellbaubögen auch, in einer Klemmmappe zusammengehalten. Beim Durchblättern der Bögen sollte man diese Blattsammlung jedoch unbedingt aus der Klemme entfernen, damit die gedruckten Bauteile nicht beschädigt werden.​

Insgesamt besteht das Modell des Leuchtturms, dessen Höhe knapp 14 cm beträgt, aus 266 Bauteilen.

Auch zu diesem Modellbaubogen wird optional eine Zusatzplatine aus 0,15 mm Neusilber mit 32 Bauteilen erhältlich sein.​ Der Lieferzeitpunkt der Platine ist derzeit noch ungewiss.

Bogenvorstellung Lotsenboote

Der nächste Kartonmodellbaubogen meines Eigenverlags ist fertig und damit auch das erste Modell für 2022. Der Bogen enthält die Lotsenboote, die aktuell von Travemünde aus in die Lübecker Bucht fahren und die Boote der Kieler Förde, die am Leuchtturm Kiel, in Laboe oder in Kiel-Holtenau starten.

Aus einem Modellbaubogen lassen sich zwei Modelle bauen. Dabei kann man aus allen 6 Vorbilden seine Wunschmodelle auswählen, die da heißen: „Laboe“, „Schilksee“, „Bülk“, „Holtenau“, „Stein“ und „Travemünde“. Letzteres Modell unterscheidet sich durch einen zusätzlichen Seitenfender von den anderen fünf Modellen.

Der Modellbaubogen ist ab 08.Februar in meinem Online-Shop erhältlich.

Das Titelblatt und dessen Rückseite sehen wie folgt aus…

Die fünf Bögen für zwei Modelle sind auf DIN-A5-Papier unterschiedlicher Grammatur gedruckt. Auf den folgenden Bildern ist links die Vorderseite und rechts die zugehörige Rückseite zu sehen. Bogen 1 ist auf 250g/m² gedruckt, die Bögen 2 bis 4 sind auf 160g/m²-Papier gedruckt und Bogen 5 ist auf 120g/m²-Papier gedruckt.

Eine Bauanleitung ist natürlich auch vorhanden. Hier habe ich eine Mischung aus Fotoanleitung und begleitenden Texten gedruckt. Die erste Seite der Anleitung erhält ein paar grundsätzliche Hinweise zum Bau von meinen Kartonmodellbaubögen und geht auch auf Strichcodes, Bauteilnummerierung und weitere Symbole ein. Auch diese Blätter haben die Größe DIN-A5. Weil auf dem letzten Bogen noch etwas Platz übrig blieb, habe ich eine kleine Bauteileliste spendiert.

Diese oben vorgestellte lose Blattsammlung wird dieses Mal in einem Druckverschlussbeutel verpackt.

Insgesamt besteht das Modell eines Lotsenbootes, dessen Länge ca. 7,1 cm beträgt, aus 182 Bauteilen.

Auch zu diesem Modellbaubogen wird optional eine Zusatzplatine aus 0,15 mm Neusilber erhältlich sein, mit der zwei Modelle mit jeweils 31 Ätzteilen ausgestattet werden können.​ Der Lieferzeitpunkt der Platine ist derzeit noch ungewiss.

Bestand an Ätzplatinen

Moin liebe Modellbauer

Leider gehen mir nach und nach die Ätzplatinen zu den Modellbaubögen aus, wie es aktuell für die Fregatte Klasse 122, die Schnellboote 143A und für die „Neuwerk“ geschehen ist. Die Nachbestellung habe ich bereits Anfang Oktober 2021 geordert, aber mir ist hierfür leider noch kein Liefertermin bekannt. Gleiches gilt für die neuen Platinen der Lotsenboote und für das Jubiläumsmodell, deren Modellbaubögen trotzdem am 8.Februar veröffentlicht werden.

Auch die noch vorhandenen Ätzplatinen sind im Bestand meist einstellig, so dass ich für diese Platinen eine weitere Nachbestellung tätigen werde, die hoffentlich rechtzeitig produziert und geliefert wird.

Ich bitte um Entschuldigung für diesen nicht in meinen Händen liegenden Engpass an Ätzplatinen.

Jabietz
(Andreas Jacobsen)