Wer kennt ihn nicht, den ältesten Leuchtturm Deutschlands, der um 1330 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Ich, als Travemünder Bürger und Lübecker Jung, wollte hiervon schon immer ein Modell haben. Aber offensichtlich hat noch niemand diesen Leuchtturm konstruiert. Also habe ich mich 2020 drangesetzt und ihn nur für mich gezeichnet. Besonders stolz war ich auf die Texturen der Mauern, von denen jeder einzelne Stein ein einzelnes Objekt in CorelDraw darstellt. Als ich mich nun für mein 5jähriges Verlagsjubiläum…

[Ja, wer hätte das gedacht: nun sind auf den Tag genau 5 Jahre nach Veröffentlichung des ersten KvJ-Modellbaubogens vergangen und die ich mich entgegen allen Unkenrufen schon am Markt halte. Und ich würde sagen, mein Kleinverlag ist mit 14 herausgegebenen Modellbaubögen äußerst erfolgreich. Der 15te Modellbaubogen, der Leuchtturm Kiel, hat es leider nicht in die 5 Jahre geschafft, ist aber letzte Woche durch den Kontrollbauer fertiggestellt worden. Insofern sind 3 aufwändige Konstruktionen pro Jahr für mich als Einzelperson, der bis auf die Produktion der Platinen alles alleine macht, ein Riesenerfolg, der mich wahnsinnig stolz macht!]

…nach einem besonderen Modell umgeschaut habe, fiel mir diese Konstruktion wieder ein. Ich habe sie noch einmal überarbeitet und auch das Nebengebäude sowie eine Geländeplatte hinzugefügt.

Dieser Modellbaubogen ist ab sofort in meinem Online-Shop erhältlich.

Das Titelblatt und dessen Rückseite des Modellbaubogens vom Leuchtturm sehen wie folgt aus…

Auf Grund der gemachten guten Erfahrungen beim Rückseitendruck, sind auch in diesem Modellbaubogen alle von der Rückseite zu rillenden Linien, die auf der Vorderseite den gestrichelten Strichcode aufweisen, auf der Rückseite als strichpunktierte Linie gedruckt. Das erspart dem Modellbauer das doch einigermaßen lästige Übertragen der Linien von der Vorderseite des Bogens auf die jeweilige Rückseite.

Bogen 1 und 3 sind auf 160gr/m²-Papier gedruckt, während Bogen 2 und 4 auf 250g/m²-Papier gedruckt sind. Bogen 5 ist aus 120g/m²-Papier. Auf den folgenden Bildern ist jeweils links die Vorderseite und rechts die Rückseite der Bögen zu sehen. Alle Seiten weisen übrigens farbigen Rückseitendruck auf.

Eine Bauanleitung ist natürlich auch vorhanden. Hier habe ich wieder eine Mischung aus Fotoanleitung und begleitenden Texten gedruckt. Die erste Seite der Anleitung erhält ein paar grundsätzliche Hinweise zum Bau von meinen Kartonmodellbaubögen und geht auch auf Strichcodes, Bauteilnummerierung und weitere Symbole ein.
Auch dieser Modellbaubogen enthält eine farbige Bauanleitung.

Das Rückseitenblatt enthält auf der Innenseite Fotos vom Vorbild aus Travemünde. Die Rückseitenaußenseite verweist auf die optional erhältliche Ätzteil-Platine zum Leuchtturm sowie die aktuell bereits erhältlichen KvJ-Modellbaubögen.​

Diese oben vorgestellte lose Blattsammlung wird, wie bei den bisherigen KvJ-Modellbaubögen auch, in einer Klemmmappe zusammengehalten. Beim Durchblättern der Bögen sollte man diese Blattsammlung jedoch unbedingt aus der Klemme entfernen, damit die gedruckten Bauteile nicht beschädigt werden.​

Insgesamt besteht das Modell des Leuchtturms, dessen Höhe knapp 14 cm beträgt, aus 266 Bauteilen.

Auch zu diesem Modellbaubogen wird optional eine Zusatzplatine aus 0,15 mm Neusilber mit 32 Bauteilen erhältlich sein.​ Der Lieferzeitpunkt der Platine ist derzeit noch ungewiss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.