Der fünfte Kartonmodellbaubogen meines kleinen Eigenverlags ist fertig und seit dem 29.März nur in meinem Online-Shop erhältlich. Er enthält zwei Modelle des Schnellboots der Klasse 148 „Tiger-Klasse“.

Das Titelblatt und dessen Rückseite sieht wie folgt aus…

Auf Grund der gemachten guten Erfahrungen beim Rückseitendruck, sind auch in diesem Modellbaubogen alle von der Rückseite zu rillenden Linien, die auf der Vorderseite den gestrichelten Strichcode aufweisen, auf der Rückseite als strichpunktierte Linie gedruckt. Das erspart dem Modellbauer das doch einigermaßen lästige Übertragen der Linien von der Vorderseite des Bogens auf die jeweilige Rückseite.

Die ersten drei Bögen enthalten die Bauteile für ein Schnellboot und sind auf 160gr/m²-Papier gedruckt. Weil zwei Modelle gebaut werden können, sind diese Bögen jeweils doppelt vorhanden. Auf den Bildern ist jeweils links die Vorderseite und rechts die Rückseite der Bögen zu sehen. Alle Seiten weisen übrigens farbigen Rückseitendruck auf.

Der Bogen 4 enthält einerseits die individuellen Bauteile mit den unterschiedlichen Schiffskennungen am Heckspiegel und den seitlichen Aufbauten sowie die blauen Namensschilder. Andererseits lassen sich zwei Varianten des Bootes bauen: mit oder ohne „OCTOPUS“. Auf welchem Boot die EloKa-Anlage jeweils installiert war oder auch nicht, ist in der Tabelle auf der Titelrückseite beschrieben. Selbstverständlich lassen sich mit den vorhandenen Bauteilen auch zwei Modelle gleicher Variante bauen.​

Bogen 5 ist auf Papier der Stärke 120g/m² gedruckt und enthält hauptsächlich die Bauteile, die zu kleinen Röhren zu formen sind.

Zum Abschluss des Bogens ist eine Liste der Bauteile mit Verweis auf den jeweiligen Bogen angehängt. Die Rückseite verweist auf die optional erhältliche Ätzteil-Platine und auf die aktuell bereits erhältlichen KvJ-Modellbaubögen.

Eine Bauanleitung ist natürlich auch vorhanden. Hier habe ich eine Mischung aus Fotoanleitung und begleitenden Texten gedruckt. Die erste Seite der Anleitung erhält ein paar grundsätzliche Hinweise zum Bau von meinen Kartonmodellbaubögen und geht auch auf Strichcodes, Bauteilnummerierung und weitere Symbole ein.

Diese oben vorgestellte lose Blattsammlung wird in einer Klemmmappe zusammengehalten. Beim Durchblättern der Bögen sollte man diese jedoch unbedingt aus der Klemme entfernen, damit Bauteile nicht beschädigt werden.

Insgesamt besteht das Modell eines Schnellbootes, deren Länge knapp 19 cm beträgt, aus 707 Bauteilen. Der Schwierigkeitsgrad ist wegen der vielen Kleinteile etwas schwieriger, kann aber bestimmt auch von dem versierten fortgeschrittenen Modellbauer gebaut werden. Trotz der scheinbar vielen Bauteile für dieses kleine Modell bleibt genügend Raum zum Supern des Modells.

Des Weiteren ist optional eine Zusatzplatine aus 0,15 mm Neusilber mit über 60 Bauteilen erhältlich. Eine Platine enthält die Bauteile für ein Modell. Wer also beide Boote mit Fotoätzteilen ausrüsten möchte, der müsste zwei Platinen bestellen.​

Der Modellbaubogen und auch die Platine ist ab sofort hier im Shop erhältlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*